StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kino

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Vogel
Schulleiterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Kino   Sa März 14, 2015 2:01 pm

...
Nach oben Nach unten
http://dsdbk-thehellonearth.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Mi Apr 29, 2015 12:35 pm

~ Elion Cordalis' erster Post ~


Es leben die Vormittagsvorstellungen, dachte Elion, als er aus dem Kinosaal trat. Der Film hatte ihn jetzt nicht umgehauen, aber er war gut gewesen und da er heute frei hatte, wollte er den Tag gut nutzen.
Er würde sich vielleicht ein neues Buch kaufen und es in Ruhe irgendwo lesen. Sehr wahrscheinlich wieder im Park, das Wetter war gut und dort war die größte Ansammlung von Pflanzen hier in der Nähe.
Während er sich in Richtung Ausgang aufmachte und sich die Mütze auf dem Kopf zurecht rückte, musste er an seine ersten Tage in der Stadt zurück denken.
Planlos war er herumgeirrt, den Kopf voller Gedanken, die ihn seit Jahren verfolgten, als ihm auf einmal übel wurde und ihn ein körperlicher Schmerz durchzuckte, von dem er nicht wusste, wo er herkam. Verwirrt und mit verzerrtem Gesicht hatte er sich umgesehen und irgendwann den Blumenladen entdeckt, wo die schönsten Blüten ausgestellt wurden, alle von den lebenswichtigen Wurzeln getrennt und hübsch zusammengesteckt.
Es musste daran gelegen haben, denn als Elion endlich den Park erreicht und damit mehrere Straßen zwischen sich und den Laden gebracht hatte, flaute der Schmerz in ihm ab.
Er hatte sich ins Gras gelegt, den Himmel beobachtet und tief ausgeatmet. Schnaubend fragte er sich, wieso so viele Wesen, egal ob Menschen oder Schattenwesen, einander geschnittene Blumen schenkten. 'Hier bitte, die werden jetzt verwelken und vor deinen Augen sterben.' "Lächerlich.", hatte er gemurmelt, sich auf die Seite gedreht und mit sanften Fingern über das Gras gestrichen, auf dem er lag.
Seit dem machte er immer einen großen Bogen um diesen Blumenladen.

Er stieß die Tür des Kinos auf und atmete die Luft der Stadt ein. Nicht allzu frisch, aber frischer als die im Kino. Wo gehe ich jetzt hin? Es war ein schöner Tag und die Möglichkeiten standen ihm offen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Mi Apr 29, 2015 2:57 pm

First Post


Manchmal strafte einen das Leben und zwar so ziemlich. Es verlief oft immer so, wie man es niemals erwartete. Seufzend stapfte der großgewachsene Japaner durch die Stadt. Er hätte eigentlich sein Date mit Keiyuu gehabt, doch in seiner Bar verlief eindeutig etwas falsch, wobei man es nicht direkt als Bar ansehen konnte. Es war eher ein Etablissement für reichere Leute, wie er und sein Gefährte. Reiyuu liebte zwar seinen Gefährten sehr, doch es schmerzte ihn, dass er überhaupt keine Zeit mehr hatte. Er hatte doch auch nur Sehnsüchte, weshalb der Schwarzhaarige sich seufzend irgendwo hinbegab. Er hasste es, wenn sein Freund keine Zeit für ihn hatte und ihn vollkommen alleine ließ. Es war lächerlich, doch sein Herz, welches nicht mehr schlug, schmerzte vor Eifersucht und Sehnsucht nach einer körperlichen Befreiung. Er hatte in den letzten Tagen und Wochen nur depressive Musik gespielt und seine Gabe spielte aus eben diesem Grunde verrückt und ließ die Umgebung zwanghaft das fühlen, was er fühlte. Er verstand die Welt nicht mehr und fuhr mit seiner rechten Hand durch seine ebenholzschwarzen Haare. Er mochte seinen Haarstil, es war nicht zu lang oder zu kurz. Beides passte zu ihm und dennoch unterschätzte man den 182 Zentimeter großen Japaner. Er wirkte riesenhaft und nicht wie ein Japaner aus dem 19. Jahrhundert.
Seufzend ging er weiter und bemerkte beim Kino in der Stadt, einen jungen Mann, der langes schwarzes Haar hatte und verdammt unschuldig wirkte. Er sah auch aus wie sein Freund. Keiyuu..., dachte er und sein Blick erfüllte sich mit einer Sehnsucht, die kaum einer kannte. Die Menschen die ihn ansahen gingen ihm aus den Weg und er entschied sich zu diesem jungen Mann zu gehen, der beim näherkommen immer kleiner und unschuldiger wirkte. Es war nicht Keiyuu, er kannte seinen Gefährten schon Ewigkeiten, doch dieser Mann war nicht sein Gefährte. Sollte er ihn ansprechen? Besser wäre es. Mit einem Lächeln auf den vollen Lippen ging er auf ihn zu und sagte: "Guten Tag oder wie auch immer. Sind Sie alleine unterwegs?" Reiyuu konnte das Gesicht seines Gegenübers nicht richtig sehen, weshalb er einfach sich überraschen ließ. Er hatte sich heute für einen schlichten schwarzfarbigen Anzug entschieden und trug diesen auch sehr gerne und oft. Manchmal wirkte er wie einer der Bürokraten, doch dafür hatten einige seiner Freunde gemeint, dass er zu schick sei und sich nicht so anziehen zu brauchte. Manchmal war sein Aussehen ein wenig zu overdressed und dennoch fühlte er sich am meisten wohl in seinem Kleidungsstil.
Er könnte glatt Laufstegmodel sein, statt Lehrer was er in den letzten 50 Jahren studiert hatte. Lehrer sein war manchmal sehr anstrengend, doch oft wirkte es einfach nur wunderschön, den Schülern mal etwas vom echten Leben zu erfahren und er hatte es selber nie leicht gehabt. Daher hoffte er auf eine gute und angenehme Unterhaltung mit diesem jungen Mann, der wahrlich kleiner war als er selber. Es war einfach seltsam, wie die beiden aussahen und dennoch war er gewiss ein wenig neugierig auf sein Gegenüber.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Mi Apr 29, 2015 3:13 pm

Elion war in Gedanken versunken und schrak ein wenig zusammen, als auf einmal jemand vor ihm auftauchte. Er war ziemlich groß, weshalb Elion mit einen 1,60 m ziemlich nach oben schauen musste, was er aber gewöhnt war.
Ein Anzug ... Büroheini? Oder was? Wieso sprach er ihn einfach an? Elion versuchte, nicht allzu klein zu wirken und stand aufrecht da, während er zwischen den dunklen Strähnen seines langen Haares nach oben sah und sich fragte, was der Mann von ihm wollte.
Ob ich allein unterwegs bin? Was soll die Frage? Sie erinnerte ihn an andere große Jungen, die ein Problem mit seiner Größe und seinem Aussehen gehabt hatten. Ja, es stimmte, dass Elion feine Gesichtszüge hatte, aber er war nicht ganz so schwach, wie er vielleicht auf andere wirkte. Trotzdem hatte er gegen die Größeren nur selten eine ehrliche Chance gehabt.
Bei dem Gedanken daran klopfte sein Herz ein wenig schneller und er schluckte kaum merklich, dann aber antwortete er ruhig: "Hi. Ja, wieso?" Die Frage war ihm herausgerutscht, bevor er sie hatte aufhalten können. Klingt das jetzt herausfordernd?
Es kam ihm komisch vor, von dem anderen gesiezt zu werden, wo sie doch ziemlich im selben Alter zu sein schienen. Er verbarg die Unsicherheit und musterte das Gesicht des Mannes, um vielleicht herauszufinden, was er dachte. Scheinbar war er Asiate, während Elions griechischer Akzent noch aus dem Französisch herauszuhören war, obwohl er die Sprache inzwischen relativ gut beherrschte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Mi Apr 29, 2015 6:26 pm

Der junge Mann machte ihn auf irgendeiner Weise an. Als er aufsah hatte er filigrane Gesichtszüge die ihn sprachlos werden ließen. Wie konnte ein junger Mann so hübsch aussehen und dennoch unschuldig sein? Er konnte es bei seinem Freund und Gefährten auch nicht verstehen, wieso dieser so schön aussah und dennoch ein unschuldiges Lächeln oder gar total unschuldig wirkte. Er hörte auch den europäischen Akzent raus und es war ihm sowas von egal. Er wollte immerhin einen schönen Abend haben und Frauen interessierten ihn nunmal überhaupt nicht. Shoppingfreundinnen hatte er, das stimmte nur für eine Nacht? Das war ein absolutes No Go für ihn und ohne Verständnis. Er mochte die Frauen, die er kennengelernt hatte, doch mit ihnen Sex haben. Das war definitiv ein anderes umschriebenes Blatt.
Reiyuu sah seinen kleinen Gesprächspartner an und meinte denn: "Sie sahen so einsam aus. Außerdem dachte ich auch, dass Sie ein guter Freund von mir seien, da Sie ihm sehr ähneln." Es war immerhin eine Halbwahrheit, er durfte es noch nicht allzuoffen sagen, dass er unglücklich wirkte, weil sein eigentlicher Freund absolut keine Zeit für ihn hatte. Kaum hatte er mal einen Tag Zeit, hatte sein Freund etwas zu tun. Seine Laune war daher auch nicht die beste, er wirkte eher ein wenig ungelenk und unzufrieden mit seiner momentanen Situation. Manchmal nervten ihn seine Triebe, die er trotz seiner Verwandlung noch recht aktiv beibehalten hatte. Sein Blick wirkte auf einmal leer, er hatte sich immer Gedanken gemacht, ob sein Freund ihm fremd ginge und wenn dies der Fall war, wusste er nicht was er machen sollte. Er konnte es nicht verstehen, wenn andere seinen Partner im Stich ließen, dafür war Reiyuu unabdingbar treuherzig und loyal gegenüber seinem festen Partner. Ihm ging es überhaupt nicht gut dabei, bei diesen düsteren und sehr traurigen Gedanken.
"Stört es Sie, wenn ich Ihnen Gesellschaft leiste?", fragte er noch einmal nach. Er wollte niemanden auf den Wecker gehen und ging daher immer auf Nummer sicher, sei es normal oder anderweitig. Er sprach von sich selber nie gut, da er einfach deprimiert war und aufgrund seines Vaters extreme Situationen erlebt hatte, die er nicht wirklich mochte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Mi Apr 29, 2015 6:40 pm

Einsam ... bin ich einsam? Oft fühlte er sich so. Oft wollte er einfach unter Menschen sein, obwohl die Anwesenheit von zu vielen beinahe unerträglich war.
Eine Verwechslung. Achso.
Er horchte in sich hinein, ob er gerade Gesellschaft haben wollte. Von einem Wildfremden? "Nein, stört mich nicht.", gab er schließlich zurück und lächelte ein wenig, was sein sonst so ruhiges, beinahe melancholisches Gesicht aufhellte. "Wenn es Ihnen nichts ausmacht, mich zu duzen?" Elion betonte die Höflichkeitsform auf eine Art, die zeigte, dass er es ein wenig seltsam fand, von einem so jungen Mann gesiezt zu werden.
Sein Gegenüber kam ihm nicht sonderlich gefährlich vor, auch, wenn er eine gewisse Ausstrahlung hatte. Aber Elion hatte heute frei, wollte den Tag genießen und wieso bei der Gelegenheit nicht jemanden kennenlernen? Wenn es ihm zu viel wurde, konnte er ja immernoch gehen. Auch, wenn es für viele nicht schwer war, ihn daran zu hindern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 12:02 pm

Sein Gegenüber wirkte genauso verlassen wie er selber. Warum gab es solche und solche? Konnte man einfach nicht jeden glücklich machen und insgeheim hatte er nun den Wunsch, sein Gegenüber irgendwie glücklich zu machen, sei es nur durch seine Anwesenheit oder gar durch seine Lieder, die er schrieb und selber die Noten von seinem Gitarrenspiel waren selbergeschrieben. Manchmal konnten die Lieder wahrlich glücklich sein, doch meistens waren sie im Gegenteil eher depressiv und traurig. Er hatte ja nicht umsonst die beiden Weltkriege erlebt und in der Zeit hatte er sich gänzlich von der reelen Welt zurückgezogen und lebte einsam und verlassen daher, obwohl Keiyuu ihm Gesellschaft leistete, war es dennoch von starker Einsamkeit geprägt.
„Kann ich auch machen. Mein Name ist Reiyuu Shiroyama, wie ist deiner?“, stellte er sich schon mit seinem Namen vor und lächelte leicht. Er hatte auch vor am heutigen Abend einen Maskenball zu besuchen, wo er schon alles bereit hatte. Er trug dort einen schwarzen Anzug und dazu eine weiße Maske, die leicht königlich wirkte. Ansonsten brauchte er einen Tanzpartner, da er definitiv keine Lust auf etwas Weibliches hatte, wozu auch? Er war stockschwul und stolz darauf. „Wohin möchtest du? Ich könnte dich zu diversen Dingen einladen, die deine Laune ein wenig erhellen.“, fragte er gleich danach und lächelte. Er verbeugte sich nicht, da es in Japan üblich war, jedoch nicht hier.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 1:07 pm

"Freut mich, ich bin Elion Cordalis." Er lächelte, wenn auch ein wenig verwirrt. Er war es definitiv nicht gewöhnt, Angebote für Einladungen zu erhalten. Seltsamer Typ. Aber nett.
Elion strich sich ein paar Strähnen des dunklen Haares aus dem Gesicht. Wirke ich denn so niedergeschlagen?, fragte er sich und überlegte.
Oft verhielt er sich einfach ruhig, beobachtete und wirkte ein wenig melancholisch, obwohl er es nicht immer war. "Ich wollte zu einer Buchhandlung ... Interessierst du dich für Bücher?" Er wollte Reiyuu nicht irgendwohin mitnehmen, wo er vielleicht nicht hinwollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 3:45 pm

Der Name und die Antwort des Jüngeren erstaunten ihn. Er steckte immer im Körper eines 22 Jährigen und wie es schien hatte sein Gegenüber eine gewisse Vorliebe für Bücher, welche perfekt zu seiner Geschichtsvorliebe passte. Er wollte sowieso für den Unterricht einige Dinge nachschlagen, ohne das er sich dumm vorkam. Niemals fand man ihn in der Schulbibliothek vor, die so oder so nicht alles umfasste für seine Art des Unterrichtes.
"So ziemlich. Ich bin Geschichtsfan und bin immer auf der Suche nach Büchern, die ich bisher nie gelesen habe. Bücher und Musik sind meine größten Vorlieben, wie sind deine so gestrickt, außer das ich annehme, dass du Bücher genauso liebst wie ich?", fragte er sogleich und hielt Ausschau nach einer Buchhandlung, wobei die unweit vom Kino entfernt war. Er lächelte leicht, in Büchern konnte er so vieles lesen, er hoffte auch auf einige japanische Bücher, da er dessen Schrift immer noch am besten und schnellsten lesen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 4:00 pm

Elion lächelte erleichtert. Gut. Über Bücher lässt sich gut reden.
Als er sah, in welche Richtung Reiyuu nach einem Buchladen Ausschau hielt, sagte er schnell: "Lass uns nicht dahin gehen. Der Buchladen ist ... nicht so gut, ich kenne einen besseren." Die Wahrheit, wieso er nicht in diese Straße wollte, war die, dass dort in der Nähe der Blumenladen war. Darauf hatte er nun wirklich keine Lust, also ging er los in die Richtung, wo er einen anderen Laden kannte. "Ich höre auch gern Musik. Besonders Jazz." Er musste lächeln über die Art, wie Reiyuu redete. "Ansonsten ... Ich sehe gern Filme. Vor allem im Kino. Und ich bin gern draußen."
Er vergrub die Hände in den Hosentaschen und sah zur Seite und nach oben ins Gesicht seines Begleiters. "Reiyuu? Klingt asiatisch, wo kommst du her?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 4:08 pm

Die Antwort des Jüngeren erstaunten ihn, dass der Buchladen nicht gerade gut sein sollte. Er kannte sich in der Stadt noch nicht wirklich aus, da er die meiste Zeit mit seinen Büchern beschäftigt gewesen war oder mit seinem Job. Es kam gelegentlich auch vor, dass beides da mit reinspielte. Es war schließlich auch kein Wunder, warum die meisten Reiyuu als Leseratte bezeichneten oder als ziemlich heißen Feger, doch dieser heiße Feger war definitiv nicht an Frauen interessiert, denn am vorbeigehen machten ihm nämlich sehr viele hübsche Frauen schöne Augen, doch seine Augen waren immer auf das männliche Geschlecht fixiert, kein Wunder.
"Ich bin in Japan geboren worden, genauer in Tokyo.", meinte er als Antwort und lächelte. Er verriet noch sein wahres Alter nicht, keiner sollte herausfinden, dass er Mitte des 19. Jahrhunderts geboren wurde. Manchmal hasste er diese Lügen, doch ehrlich sein wollte der Vampir noch zu Anfang nicht. "Oder wollen wir allgemein etwas anderes machen? Ich habe gehört, dass es einen Maskenball gibt, dorthin wollte ich nicht unbedingt alleine hin.", meinte er so und lächelte leicht unschuldig. Maskenball war immer gut, doch alleine? Das wirkte ein wenig verloren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 5:12 pm

"Oh, ziemlich weit weg. Darf ich fragen, was dich nach Frankreich verschlägt?"
Elion sah auf den Weg vor seinen Füßen, während er ging. Er zögerte. "Ich habs irgendwo gelesen. Kostet aber sicher einiges, hab nicht so viel Geld übrig."
Angestellter in einer Bücherei zu sein, ist nun mal nicht blendend bezahlt. Aber es war einer der wenigen Orte, wo er sich wirklich wohl fühlte.
Mit jemandem, den er eigentlich nicht kannte, auf einen Ball zu gehen, kam ihm komisch vor, selbst, wenn dieser jemand noch so hübsch war. Allerdings klang es schön und es war lange her, dass Elion mal wieder mit jemandem zu einer solchen Veranstaltung gegangen war. Um ehrlich zu sein, hatte er es noch nie gemacht. Seit der Schulzeit in der Sekundarbildungsphase hatte er so seine Probleme mit Beziehungen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 5:18 pm

"Das Land und die Kultur an sich. Ich bin recht neugierig was andere Kulturen angeht, habe ich nicht umsonst mein Studium recht schnell abgeschlossen und das mit bravour.", wieder eine Lüge und das aufgrund der Verschleierung seines Alters. Auf der Academy war es anders, da wurde er respektiert und vor allem konnte er dort sein wahres Alter verraten, auch wenn er sich noch nicht so alt fühlte, wie er nunmal war. Doch manchmal gab es gewisse Dinge, die ihn daran hinderten auszuposaunen, dass er ein Vampir war. Zum einen war es der Hunger nach Blut, zum anderen war es die monströsen Veränderungen, denn er hatte schon Dinge erlebt, die seine Gesichtszüge kälter werden ließen.
"Nunja Geld ist kein Problem, da ich recht viel habe und es einfach nicht die Welt kostet. Außerdem können wir ja direkt nach der Buchhandlung dorthin oder wir lesen einfach Bücher. Kaufen muss auch nicht immer sein, auch wenn ich eigens in meinen vier Wänden eine kleine Bibliothek habe.", sagte er und lachte leicht. Keiner konnte die Bücher lesen, da es meistens Japanische Werke waren, sodass er immer ein Stückchen Heimat bei sich zu Hause hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 5:24 pm

"Oh, was arbeitest du, wenn du studiert hast?" Kurz sah Elion zu ihm auf, ehe er sich wieder auf den Gehweg konzentrierte.
"Ein Ball ist zu teuer, das könnte ich nicht annehmen.", murmelte er kleinlaut. "Aber lesen klingt sehr gut."
Seine Augen weiteten sich ein wenig. Eine eigene Bibliothek im Haus! Wie gern er auch so etwas hätte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 5:29 pm

"Lehrer an der Academy nahe dieser Stadt. Sie bezahlt sehr gut und ich kann mir daher eine eigene kleine Villa leisten, die sehr nahe der Academy ist.", meinte er lächelnd. Dort konnte man echt immer wieder in den einzelnen Räumen versinken und allgemein hatte er sein eigenes Reich, wo Keiyuu von nichts wusste, sehr hell eingerichtet. Sein Musikzimmer war der Raum wo er am meisten verbrachte...er sollte mal bald wieder seine Gitarren stimmen, er besaß ja nicht umsonst 6 Gitarren.
"Doch, doch. Ich will immerhin jemanden glücklich machen. Zumal ich eh dahin wollte und alleine ist etwas...doof.", widersprach er sofort und er war recht dickköpfig in dem Bereich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kino   Fr Mai 01, 2015 6:20 pm

"Oh, klingt sehr spannend. Ich hab von der Academy gehört." Bisher hatte er sich noch nicht wirklich dorthin getraut, weil er davon ausging, dass die Schüler durchgehend jünger als er waren. Er wollte nicht als Nachzügler wirken. Und dass ein Lehrer in seinem Alter war, bestärkte diese Gedanken nur. Aber er war schon oft in der Nähe gewesen, hatte sich auch schon aus der Ferne das Gebäude angesehen und war schon so nah an der Entscheidung gewesen, einfach mal hinein zu gehen, dass sein Herz schneller geschlagen hatte. Aber bisher war er dann doch immer wieder umgekehrt.
Elion lächelte. "Wenn das so ist ... bin ich wohl für heute Abend deine Begleitung." Sein Herz klopfte ein wenig schneller. Kam das jetzt falsch rüber? Reiyuu schien wirklich nett zu sein.
Ein schöner Abend. Er will mich glücklich machen ... Er konnte sich nicht daran erinnern, dass je jemand das gewollt hatte. Abgesehen von seinen Eltern.

tbc: Lichtung im Wald (Zeitsprung)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kino   

Nach oben Nach unten
 
Kino
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 21.11. STAR WARS Episode 4-6 Kino
» UCI Kino mitbringsel
» Abkürzungen
» DVD, BÜCHER, CD, SPIEL, KINO- KRITIK
» SO SAO Special in Nürnberg Kino

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: kat1 :: Créatures de l'ombre :: Stadt-
Gehe zu: