StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ein Wolf und ein Engel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 2:25 pm

Die Schulglocke läutete zur ersten Pause und Riley erhob sich gemeinsam mit den anderen Schülern der fünften Klasse, um den Klassenraum zu verlassen. Während die meisten so schnell wie möglich hinaus stürmten, räumte er in aller Ruhe seine Hefte und Bücher ein und hob ab und zu den Blick, wenn sie einander allzu grob durch die Tür schubsten.
Schließlich nickte der 10jährige Junge mit dem etwas längeren dunkelblonden Haar der Lehrerin zum Abschied zu und folgte seinen Mitschülern mit den anderen, die sich nicht derartig abhetzten.
Die Schultasche über einer Schulter hängend, suchte er sich den Weg zum Musikraum, wo die dritte Klasse seines Wissens gerade Unterricht gehabt hatte. Ein paar Schritte neben der Tür wartete er, während er zusah, wie die Schüler aus dem Raum strömten, welche er mit seinen grauen Augen unauffällig musterte.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 2:30 pm

Schon immer hatte sie die Gitarre fasziniert. Das schüchterne Mädchen konnte nicht sagen wieso, aber wenn si das Instrument in die Hände nahm, dann fühlte sie sich wohl. Die Lehrer meinten, dass sie ein Talent dazu hatte, doch so würde sie es nie nennen. Sie hatte das Gefühl, dass sie mit dem Instrument kommunizierte. Doch die Schulglocke riss sie aus dem Trance-ähnlichem Zustand. Sie blickte auf und gab die Gitarre zurück, bevor sie ihre Schultasche suchte. Es dauerte einige Momente, bevor sie diese fand und sich umlegte.
Ihre Mitschüler hatten die Klasse schon verlassen und sie war die letzte im Klassenzimmer. Ohne dem Lehrer noch einmal anzublicken, eilte sie hinaus, blieb aber stehen, als sie Riley sah. Sie konnte nicht genau sagen, was sie beide verband. Einige der Schüler machten Witze, dass sie ein Paar waren, doch das war nicht was sie verband.
„Hallo“, nuschelte sie auf ihre typische schüchterne Art und lächelte ihn an. Sie kannte niemanden so gut wie ihn und war auch sonst niemanden gegenüber so aufschlossen.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 3:33 pm

Wie schüchtern sie doch war. Sofort verspürte er wieder das Gefühl, sie vor der ganzen großen, unheimlichen Welt beschützen zu wollen.
"Hallo.", gab er zurück und schenkte ihr ein warmes Lächeln. Er nickte den Gang hinunter und ging dann gemächlich los, in der Annahme, sie würde neben ihm laufen. "Wie war der Unterricht?", fragte er mit seinem schottischen Akzent und sah sie von der Seite her an.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:48 pm

„Ganz okay.“ Damit hatte sie ihm mehr gesagt, als jeder anderer aus ihr heraus bekam. Und diese Aussage bedeutete, dass sie den Unterricht geliebt hatte, doch sie war meistens eher wortkarg und sagte nur wenig. Überschäumende Emotionen waren selten bei ihr zu erleben, nur gelegentlich brachen sie aus ihr heraus und das in den meisten Fällen, wenn sie alleine mit Riley war. Wenn sie zusammen auf den Weg nach Hause waren oder wenn sie alleine draußen spielten. Denn die meiste Zeit über waren sie draußen, Annabeth war kein Kind, welches den ganzen Tag im Haus verbrachte.
„Und wie war dein Unterricht?“
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:51 pm

Er lächelte. Er wusste genau, wie sie es gemeint hatte und wenn sie in der Nähe war und er wusste, dass es ihr gut ging, wollte er immer lächeln.
"In Ordnung. Englisch ist nicht mein Lieblingsfach, aber es geht schon." Riley öffnete ihr die Tür, die auf den Pausenhof führte, ließ sie hindurch gehen und folgte ihr dann. "Hast du etwas zu Essen und zu Trinken dabei?" Immer, wenn sie nichts dabei hatte, gingen sie vorher noch zum Schulkiosk, wo er ihr von seinem Taschengeld etwas kaufte.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:51 pm

Sie blieb kurz stehen und nahm ihre Rucksack vom Rücken und stellte ihm am Boden ab. Dann kniete sie sich hin und begann in ihrer Tasche zu kramen, um darin zu suchen, ob sie etwas zu essen eingepackt hatte.
"Nein, ich fürchte Mum hat es wieder vergessen." Sie stopfte ihre Bücher wieder hinein und hing sich den Rucksack um, bevor sie sich aufrichtete. Entschuldigend sah Annabeth Riley an und schüttelte den Kopf. "Es tut mir Leid, ich habe schon wieder nichts dabei."
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:52 pm

"Das macht gar nichts.", erwiderte er lächelnd. Er mochte es, Annabeth etwas zu kaufen, er mochte es immer, etwas für sie zu tun. Je glücklicher sie war, umso glücklicher war auch er selbst.
"Komm." Lächelnd ging er schnurstracks zum Kiosk und stellte sich dort an die Schlange. "Was möchtest du? Such dir etwas aus.", sagte er, während er in seiner Hosentasche nach Kleingeld kramte.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:53 pm

"Ähm." Sie starrte für einen Moment auf Auswahl, welche nicht besonders groß war, aber für das unentschlossenen Mädchen doch zu viel Auswahl bot, als dass sie sich schnell entscheiden könnte. Doch dann deutete sie auf ein Brot, welches ganz vorne in der Auslage lag.
"Das da, bitte."
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:53 pm

Er nickte lächelnd. "Und noch etwas zu trinken? Du musst genug trinken, Beth."
Es wäre ihm völlig egal gewesen, hätte die Verkäuferin Anzeichen von Ungeduld gezeigt. Annabeth sollte zufrieden sein und satt werden, das war die Hauptsache.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:54 pm

„Nein, passt schon, ich kann aus der Leitung trinken. Das kostet nichts.“ Sie schüttelte den Kopf und nahm das in Frischhaltefolie eingewickelte Brot entgegen, welches kurz darauf bezahlt wurde. Dann lächelte noch einmal Riley an und hielt ihr Mittagessen mit beiden Händen fest, als würde es ihr die Welt bedeuten. Aber alles was sie von ihrem besten Freunden bekam, behandelte sie mit größtem Respekt.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:55 pm

"Okay." Er lächelte, bezahlte und ging dann ein paar Schritte vom Stand weg, damit die nächsten Schüler ihr Pausenbrot kaufen konnten. "Wo möchtest du essen?", fragte er und klaubte sich einen Apfel aus der Schultasche, ehe er sie sich wieder über die Schulter warf. Kurz zupfte er an einer leicht eingedrückten Stelle in der Frucht herum, dann zuckte er leicht die Schultern und biss einfach hinein.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:55 pm

„Gehen wir hinaus in den Hof? Es ist heute so ein schöner, sonniger Tag, das sollten wir nutzen“, schlug sie vor und machte sich dann langsam auf den Weg in die Richtung der großen Doppeltüre, welche vom Gang hinaus in den betonierten Schulhof führte. Nicht der schönste Ort für die Pause, aber besser als im Inneren zu sitzen, wo es Dunkel und stickig war.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:56 pm

"Gute Idee." Lächelnd ging er neben ihr her. "Ja, es ist wirklich schön heute. Da will man am liebsten gar nicht in die Schule gehen." Als sie bei der Tür waren, hielt er sie für sie auf und folgte ihr dann nach draußen, wo er erst einmal tief die frische Luft einatmete.
Ein leichter Wind wehte ihm Strähnen seines Haares ins Gesicht und kaum waren sie ein paar Schritte von der Tür weg, drehte er das Gesicht zur Sonne und schloss kurz die Augen, um ihre Wärme genießen zu können.
Schließlich sah er zu Annabeth und lächelte sie an, ehe er sich auf dem Hof umsah und kurz nachsah, ob irgendwo jemand Ärger machte oder jemand in Schwierigkeiten war. Rasch hatte er den Hof als einigermaßen friedlich erachtet und wandte sich wieder mit voller Aufmerksamkeit Beth zu.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:56 pm

Als sie draußen waren, sah sie erst einmal hinauf in den Himmel, um auch das wärmende Sonnenlicht im Gesicht zu spüren, bevor sie wieder zu Riley blickte und lächelnd in das Brot biss. Ihr hingen die Haare in langen, schwarzen Strähnen ins Gesicht und die steuerte auf eine niedrige Mauer zu, da alle Bänke schon besetzt waren.
„Wir können nach der Schule ja auf die Lichtung gehen“, schlug sie vor und erinnerte sich dabei daran, wie sei im Sommer dort ihren Spaß gehabt hatten. Es war gemütlich gewesen und entspannend, vor allem waren sie alleine gewesen, ohne andere. Sie verbrachte gerne Zeit mit ihm, zusammen mit einem Buch. Ganz alleine, ohne andere Leute. Sie war definitiv eine Einzelgängerin, doch alleine Riley, welcher wie ein Bruder für sie war, durfte bei ihr sein.
"Außer du hast andere Pläne für den Nachmittag." Sie würde ihn sicherlich nicht von seinen Plänen abhalten, wenn er welche hatte.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:56 pm

"Hab ich nicht." Er lächelte. "Das machen wir!" Insgeheim war er froh, dass sie scheinbar nichts vorhatte und er bei ihr sein konnte.
Genüsslich seinen Apfel aufessend, ließ er den Blick schweifen. Vier Kinder aus der vierten Klasse spielten Fangen, drei Mädchen, die jünger als Annabeth waren, spielten mit einem Springseil und eine Gruppe von älteren Jungen saß in der Nähe auf einer Bank und schien sich zu langweilen.
Eine Weile lang beobachtete Riley geistesabwesend, wie eines der Mädchen zwischen den anderen beiden immer wieder über das Seil hüpfte, das sie schwangen. Mittlerweile hatte er den Apfel, den seine Mutter ihm zuhause entkernt hatte, aufgegessen und nahm die Schultasche ab, um sein Brot herauszuholen, ließ aber beides einfach stehen, als das Mädchen auf einmal über das Seil stolperte und stürzte.
Er rannte fast zu ihr, kniete sich neben sie und sah nach, ob sie sich etwas ernsteres getan hatte, während die anderen beiden Mädchen sich erst bestürzt ansahen und dann auch nach ihrer Freundin sahen.
Währenddessen waren zwei der älteren Jungen mit den Händen in den Hosentaschen herumgeschlendert und kamen jetzt zu Annabeth hinüber. "Na, Kleine? Schmeckt dein Brot?", fragte einer von ihnen.


Zuletzt von Riley Nevin am So Apr 05, 2015 4:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:57 pm

Annabeth blieb sitzen, wo sie war und wartete auf Riley. Sie konnte nicht viel machen, wäre also mit Sicherheit keine große Hilfe und würde wieder nur im Weg herum stehen, wie so oft. Gedankenverloren knabberte sie an ihrem Brot, bevor mit einem Mal zwei Jungen bei ihr auftauchten. Sie sah auf, schüchtern, aber nicht verängstigt und nickte dann.
"Ja…" Sie wusste nicht so Recht, was die beiden von ihr wollten und so hielt sie sich lieber bedeckt. Nicht, dass sie die noch verärgerte.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:57 pm

"Siehst du, ist alles wieder gut. Nur ein kleiner Kratzer." Der 10jährige Junge richtete sich lächelnd auf und zog das Mädchen auf die Beine.
Sie starrte nur mit großen Augen auf etwas hinter ihm. Ob sie sie sehen konnte? Seine Flügel? Manchmal konnten jüngere Schüler sie sehen, aber er brauchte sich keine Sorgen zu machen, denn wenn sie es ihren Eltern oder den Lehrern erzählten, hielten die es nur für die Fantasiegeschichten eines Kindes.

"Gut, dann darfst du es mir geben." Der ältere Junge streckte fordernd die Hand aus, lächelte Beth aber an, wenn es auch kein sonderlich nettes Lächeln war.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:58 pm

„Nein. Ich habe es geschenkt bekommen.“ Ihre Stimme war bestimmt, aber nicht sonderlich kräftig. Sie war körperlich unterlegen und nicht selbstbewusst genug, sich vor diesen Jungen zu behaupten. Aber das Brot war ein Geschenk von Riley gewesen und sie wusste, dass man keine Geschenke weiter schenken sollte. Besonders wollte sie nichts weiter schenken, was Riley ihr gegeben hatte. Das bedeutete ihr einfach zu viel. Sie senkte den Blick wieder und umklammert das Brot so fest, dass sie es zerdrückte.
„Man schenkt keine Geschenke weiter“, murmelte sie leise.


Zuletzt von Annabeth Dalberg am So Apr 05, 2015 5:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 4:59 pm

"Geht es dir wieder gut?", fragte er lächelnd, ohne auf ihren verwirrten Blick zu reagieren.
"Ja, alles in Ordnung.", antwortete sie schließlich leise und hatte Mühe, ihm in die Augen zu sehen.

"Ich will's aber haben. Mein Brot ist schon weg, also her damit." Der Junge lächelte jetzt nicht mehr, sondern kam langsam näher und hielt Beth noch immer die fordernde Hand entgegen.
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 5:01 pm

"Aber… Es ist ein Geschenk und…" Annabeth duckte sich zusammen und sah ängstlich zu dem Jungen hinauf, welcher definitiv nicht zu den Freundlichen gehörte, sondern jemand, der vielleicht auch zu Gewalt greifen würde, sollte sie nicht machen, was er wollte.
"Bitte… Das ist… RILEY!", rief sie, laut und schrill, wie es nur ein kleines Mädchen konnte.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 5:06 pm

"Nun gib schon her!", rief der Junge ärgerlich und packte sie am Arm, um sich das Brot zu holen. Er war sich eindeutig bewusst, dass er um einiges stärker war als sie.
Beim Klang ihrer Stimme fuhr Rileys Kopf hoch und er eilte zu ihr, während er sich der Situation bewusst wurde, in der sie steckte. Die Jungen waren etwa zwei Klassen über ihm, aber es war ihm egal. Niemand sollte sich mit Annabeth anlegen, solange er noch auf den Beinen stand.
"Hey, was macht ihr?", fragte der 10jährige, als er kurz darauf bei ihnen stand. "Lasst sie in Ruhe!", fügte er nachdrücklich hinzu und sah mit festem Blick zu dem anderen Jungen hoch. "Lass sie sofort los!"
Der Ältere grinste jetzt, ließ sie aber nicht los. "Was, wenn nicht?"
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 5:13 pm

„Lass mich los!“ Da eine Hand von Annabeth fest gehalten wurde, begann sie mit der anderen auf den Arm des Jungen einzuschlagen, was nicht besonders stark war. Dabei hatte sie aber leider ihr Brot fallen lassen, was nun am Boden lag und für niemanden mehr von Nutzen sein würde, weder sie, noch dem Jungen.
„Ich habe dir nichts getan, Riley, hilf mir!“ Jammervoll und hoch erklang ihre Stimme und sie sah zu ihrem Freund, einen leicht verzweifelten Ausdruck im Gesicht.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 6:55 pm

"Alles ist gut, Beth. Keine Sorge.", sagte er beruhigend zu ihr, obwohl ihr Blick ihm einen Stich versetzte.
Er wandte sich wieder an den Jungen, der das Brot nun auch vergessen haben schien und sich nur kurz umsah, aber es war kein Lehrer in der Nähe.
"Dann kriegst du's mit mir zu tun." Riley klang selbstsicherer, als er sich angesichts des älteren Jungen, der außerdem noch ein paar Freunde dabei hatte, fühlte. Trotz des Herzklopfens hob er die Fäuste. "Lass sie los, ich sags nicht nochmal.", knurrte er mit seiner jungen Stimme.
"Machst du jetzt auf englischen Kavalier oder was? Was willst du überhaupt hier? Geh zurück, wo du hergekommen bist, Teetrinker."
Riley erwiderte nichts, sondern presste nur die Zähne aufeinander.
"Oder bist in sie verliebt, was? Na schön, wenn du's so willst ..." Er ließ Annabeth los, deren Arm er bis dahin immer fester gepackt hatte, und breitete die Arme aus. "Los Kleiner, was machst du jetzt?"
Nach oben Nach unten
Annabeth Dalberg
Admina
avatar

Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 314

BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 7:05 pm

Nachdem der Junge sie los gelassen hatte, rieb das kleine Mädchen sich das Handgelenk, welches ein wenig rot war und Schmerzte. Doch sie sagte nichts und starrte nur für einigen Augenblicke auf den Rücken des Jungen. Sie wollte nicht, dass er Riley wegen ihr etwas tat, traute sich aber auch nicht dazwischen zu gehen. Nur konnte sie jetzt auch nicht zu ihm, da müsste sie an dem Jungen vorbei, was sie nicht riskieren wollte.
„Lass ihn in Ruhe“, nuschelte sie leise, aber verärgert. Sie verstand nicht, wieso manche immer nur Ärger suchten und nicht einfach Frieden geben konnten.
Nach oben Nach unten
http://x-men.forumfrei.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   So Apr 05, 2015 7:12 pm

"Ich hab nichts mehr zu essen und es sind noch zehn Minuten Pause. Irgendwie muss ich die Zeit doch rumkriegen. Ist doch mal ne willkommene Abwechslung."
Noch immer schweigend und mit klopfendem Herzen starrte Riley ihm in die Augen, die Fäuste so fest geballt, dass die Knöchel weiß wurden.
"Sei still!", fuhr der Junge Annabeth an und wurde von der Ablenkung von Riley überrascht, der ihm jetzt in den Bauch schlug. Nicht sonderlich stark, aber doch mit der Wut eines Fünftklässlers.
Langsam drehte sich der Junge zu ihm um.
"Geht einfach weg.", knurrte Riley, dem jetzt Blut in den Ohren rauschte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Wolf und ein Engel   

Nach oben Nach unten
 
Ein Wolf und ein Engel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Neues vom Wolf
» WOLF PRINZESSINNEN PRIVAT
» Gedicht: "Wenn Engel fliegen könnten"
» Wolf Tears~ Ein Wolfs NRPG...
» Wird sie ihren Engel zurücknehmen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: Fairy Tales-
Gehe zu: