StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 101

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Der Vogel
Schulleiterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: 101   Fr Mai 01, 2015 7:55 pm

Nach oben Nach unten
http://dsdbk-thehellonearth.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   Sa Mai 02, 2015 9:29 pm

cf: Sekretariat

Ich kam in mein Zimmer und öffnete sofort mein Fenster. Meine Mitbewohnerin, die jetzt zum Glück bei ihrem Freund schlief, hatte mal wieder im Zimmer geraucht. Und ich hasste diesen Geruch auf den Tod.
Ich beugte mich auf das Fensterbrett und sah nach draußen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   So Mai 24, 2015 4:50 pm

Ich beschlossen nochmal raus zu gehen. Vielleicht könnte ich ja nochmal in die Bibliothek gehen. Oder einfach nur laufen. Also zog ich mir eine Jacke über und ging richtungefähr Eingangshalle

Tbc: Eingangshalle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   Fr Jul 17, 2015 6:41 pm

Cf: Klassenzimmer der B

Ich folgte also den Anweisungen von der Schülerin, die ich nach den Weg zu den Mädchenschlafsälen gefragt habe. Irgendwie ist so einiges an mir abgeblättert, da ich noch ein bisschen aufgeregt wegen den Koffern war, aber meinen Weg habe ich dann doch noch mit ein bisschen Hilfe von einer anderen Schülerin geschafft. Im Flur angekommen suchte ich nach der Zimmernummer. " 101... 101.. Ah! " murmelte ich vor mich her. Ich öffnete die Tür und betrat das Zimmer. Hm, anscheinend hatte ich noch mehrere Zimmergenossinnen, da ich bei einigen Betten schon etwas entdeckte. Ich ging einfach zu einem der Beiden freien Betten hin, stellte meine Koffer ab und ließ mich seufzend auf das Bett plumpsen. Zum Glück hatte niemand meine Koffer geklaut, als Jacob einfach so abgezischt ist. Wenn ich das Schattenbuch meiner Eltern verloren hätte.. Ich wollte gar nicht daran denken.

Seufzend begann ich meine Sachen aus den Koffern zu packen und in den Beistelltisch meines Bettes zu packen. Wenigstens gab es hier keine Hochbetten, das wäre mies gewesen. Ich hielt nicht sonderlich viel von Doppelbetten und besonders war ich nicht gerne die Person, die Oben schlafen musste, da man dort mehr Angst haben musste im Schlaf raus zufliegen und man weniger Platz hat, als wenn man Unten schläft. Gerade fiel mir etwas ein und ich holte mein Handy heraus. Ich hatte Azuka noch gar nicht meinen Stundenplan geschickt. Und was mit Rose war, wusste ich nicht. Ich hatte ihr meine Nummer gegeben, also hatte ich ihre logischerweise nicht. Aber ich würde sicherlich noch früher oder später im Internat auf sie treffen.
Nach oben Nach unten
Rose Hood

avatar

Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 34

BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 11:30 am

Nachdem sie gefühlte drei Stunden in der Eingangshalle gestanden hatte, war es ihr langsam aber sicher recht lsngweilig geworden. Das Mädchen, wie hieß sie noch gleich? Victoria, hatte ihr ihre Nummer da gelassen. Nur wusste Rose nicht was sie mit der Nummer machen sollte, denn ein Handy hatte sie schon ewig nicht mehr. Kostete diese Schule überhaubt etwas? Wenn ja würde sie hier nicht bleiben können. Ihr Vater war tot, ihr Mutter hatte sie seit Jahren nicht mehr gesehen und dahinter gekommen was an den Kindern hier so besonders war, war sie auch noch nicht. Naj, da sie hier angenommen worden war, musste auch an ihr etwas besonderes sein. Ihr Vater war ein Erzengel gewesen, mehr wusste sie nicht. Das war nämlich der Grund , warum sie hatten vor sogenannten Jägern fliehen müssen. So in Gedanken versunken, ging siee in die Richtung, in der , wie ein anderer Schüler meinte, die Mädchenschlafsäle sich befanden. Da sie nur einen Rucksack hatte, war das laufen der Treppen auch nicht wirklich anstrengend. Alle anderen hatten Koffer, wenn sie hier ankamen, aber Rose hatte noch nie viel besessen und das meiste davon war bei dem Angriff der Jäger verbrannt worden.
Nun stand sie.diregt vor ihrem Zimmer, die Nummer 101 und trat ein. Das erste was ihr auffiel war Victoria, die Rose mit einem lächeln begrüßte. Das Grinsen nahm auch nicht ab, als sie sich auf das einzige noch freie Bett setze und sich umsah. Mann war das riesig hier, dachte sie sich als sie den Rucksack auf das Bett fallen ließ. Allein das Zimmer hatte schon die größe das Wohnwagens, in dem sie die letzen Jahre gelebt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 12:42 pm

Ich blickte auf, als plötzlich jemand in das Zimmer kam. Neein, das konnte nicht sein? Ein Grinsen machte mich ebenso auf meinen Lippen breit, als ich Rose erblickte. " Hey, das ist aber ein lustiger Zufall. " meinte ich. Anscheinend war Rose kein Mädchen von vielen Worten, oder es war einfach alles so neu für sie. Irgendwie blickte sie sich ja schon etwas bewundernd um, fand ich. Ich blickte wieder zu meinen Koffern hinunter. Wahrscheinlich gab es ein großes Badezimmer für Jungen und eins für Mädchen. Also packte ich die Tasche mit den Hygieneartikeln, die ich mitgenommen hatte, in die Schublade gleich ganz oben in dem Beistelltisch am Bett. So würde ich es immer ganz schnell greifen können. Natürlich räumte ich Klamotten und bla bli blu ein. Was man eben so mitnahm.

Schlussendlich kam ich dann aber zu einer etwas älteren und fast noch staubigen Truhe mit einem Zahlencode. Die Truhe an sich war nicht sehr schwer, da der Inhalt auch eher leicht war. Doch bestand sie aus robustem Holz, jedoch nicht nur normalen Holz, sondern magischen Holz. Es war extra so gemacht, dass man die Truhe nicht einfach einschlagen konnte, um den Inhalt zu stehlen, da der Inhalt von immenser Wichtigkeit für nicht nur Victoria sondern auch ihre Familie ist. In dieser Truhe befand sich mein Schattenbuch. Ich seufzte leicht und schaute kurz zu Rose herüber, ob sie zu mir schaute. Nicht, dass es etwas schlimmes ist, wenn sie das hier sieht, aber irgendwie fühlte ich mich unwohl, wenn jemand anderes mein Schattenbuch sehen konnte. Zwar nicht direkt, aber immerhin. Ich kniete mich auf den Boden, zog eine kleine Truhe aus dem Koffer, wo oben ein Pentagramm im Holz graviert war. Viele Leute dachten, dass Pentagramme Dämonen anziehen und das Zeichen des Teufels sind, doch es kommt auf das Pentagramm an. Einige Pentagramme, wie dieses hier, sind dazu da, um Dämonen und einige andere Wesen abzuwehren. Doch dieses Pentagramm war speziell gegen magische Energien. Meine Mutter hatte mir das beigebracht, bevor ich zum Internat gegangen bin. Wenigstens wusste ich schon etwas nützliches. Ich schob die Truhe unter mein Bett und atmete erleichtert aus. " Du hast den Stundenplan noch gar nicht, oder? " fragte ich Rose.

" In welche Klasse gehst du denn? " Ich blickte mich kurz um und sah hier im Zimmer gar keinen Stundenplan hängen. Gut, einige meiner Zimmergenossinnen waren vielleicht in einer anderen Klasse, oder? Naja, aber hier einen zu haben wäre praktisch. Auch wenn's nur einer für mich wäre, weil niemand hier in die B geht, was sehr lahm wäre. Ich fand irgendwo noch ein Blankopapier und holte den Stift heraus, den ich heute schon mehrmals benutzt hatte. Ich zeichnete den Stundenplan vom Handy ab und klebte ihn einfach an die innere Türseite. Wenn jemand noch einen Stundenplan machte, konnte er den ja darunter kleben. " Ich habe jetzt einfach mal den für die B aufgehangen. Ich bin mir sicher, dass einige andere unser Zimmergenossinnen in verschiedene Klassen gehen, aber dann können sie ja auch ihren Aufhängen. " meinte ich während mein Blick wieder zu Rose ging. Anscheinend hatte sie nur einen Rucksack dabei. Irgendwie erinnerte es mich an Jacob. Doch der hatte anscheinend überhaupt nichts dabei. Ich fand es irgendwie ein bisschen traurig, aber ich wusste ihre Geschichte auch nicht. Ich ging nun wieder zurück zu meinen Koffer. Gut, eigentlich war er leer, also schob ich den leeren Koffer einfach unter das Bett. Was jetzt noch fehlte war mein Bass. Ich seufzte. Keine Ahnung wo ich das hin packen sollte. Vielleicht in den Bandproberaum? Dort wäre es ja vielleicht sicherer, als in meinem Zimmer, wo einfach jeder Eintritt haben könnte, wenn ich nicht gerade da bin. Ich setzte mich auf das Bett und packte einfach erst einmal das Bass aus, um zu prüfen, ob es auf der Fahrt beschädigt worden ist. Aber es sah alles gut aus. Was nicht schaden könnte, wäre es ein bisschen nach zustimmen.


ooc: sorry das ist echt ein großer post xD
Nach oben Nach unten
Rose Hood

avatar

Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 34

BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 1:35 pm

Rose war nicht neidisch, auch wenn Victoria mehr in ihrem Koffer hatte, als sie je bessesen hatte. Aber ihr war es genug gewesen, auch wenn sie nun auch für ihr Verhältnisse wenig dabei hatte. Probeweise hüpfte sie auf dem Bett, denn sie konnte auf zu harten Betten nichtvschlafen. Sonst war sie nicht sehr anspruchsvoll, was ihre Umgebung anging, doch bei Betten war es was anderes. Schlafen wollte sie ja noch können. Mit Intresse beobachtete Rose wie Victoria ihr Sachen ausräumte undbsich umsah. "Ich bin in der Klasse B". Als Victoria den Stundenplan anhing, huschte ien dankbares Lächeln über ihr Gesicht. Schule, ewig war sie nicht mehr in einer richtigen gewesen. Ihr Vater hatte sie die letzen Jahre unterrichtet. Sein Fokus hatte er sowieso immer auf ihrer Gesagsausbildung gelegen. Die anderen Fächer waren oft auf dervStrecke geblieben. Das könnte jetzt schon ersthafte Problem geben, aber Rose war ein optimistischer Mensch, das würde schon werden.
Mit großen Augensah Rose zu wie die andere ein Bass aus ihrem Koffer zauberte. "Du spielst Bass? Mein Vater hat auch Bass gespielt und ich hab immr dazu gesungen." Ohne das sie es merkte wurde Rose Stimme traurig und etwas betrübt .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 1:51 pm

In der Klasse B war sie also? " Hey, dann gehst du ja in meine Klasse. Wenigstens kennen wir dann schon jemanden. " antwortete ich und lächelte. Es war immer gut jemanden schon zu kennen, der auch in seine Klasse war, nett ist und ebenfalls neu ist. Meistens bilden sich ja immer schon schnell kleine Grüppchen in den Klassen, da ist es manchmal etwas schwer oder seltsam sich zu integrieren. Dann war es wohl nicht nur für mich praktisch, dass ich den Stundenplan aufgehangen hatte. Als Rose meinen Bass bemerkte, machte sie große Augen und erzählte mir etwas von ihrem Vater. Danach schaute sie traurig. Etwas Panik stieg in mir auf. Super, jetzt hab ich sie unbewusst traurig gemacht? Was jetzt? Und warum war sie traurig? Sag mir nicht ihr Vater- ... Ich schluckte schwer. " D-das.. Tut mir wirklich Leid, Rose. " meinte ich vorsichtig und stimmte die Saiten weiter. " Du singst gerne? " fragte ich sie, und versuchte sie ein bisschen von dem Thema abzulenken. Ich wollte ihr nicht vorschlagen, dass ich ja mal eine Session mit ihr machen könnte. Das könnte vielleicht weitere negative Erinnerungen in ihr auslösen, auch wenn es etwas vertrautes war. Und ging davon aus, dass es wohl etwas Besonderes für sie war, was sie nur mit ihren Vater gemacht hat. Obwohl es Spaß machen könnte " Hey, sucht die Schulband nicht eine Sängerin oder so? Wenn du gut bist und es dir Spaß macht, nehmen die dich bestimmt. Ich bin auch da angemeldet. Als Bassistin. " erklärte ich ihr. Zumindest hatte ich nicht mitbekommen, dass es schon eine Sängerin gibt. " Du weißt wohl auch nicht zufällig wo der Proberaum ist, oder? Ich müsste mein Bass irgendwo unterbringen. Ich glaube, dass das der Sicherste Raum wäre. " fuhr ich etwas murmelnd fort. " Hmm.. Was hälst du davon, wenn wir uns ein bisschen im Internat umschauen? Kommst du mit? "
Nach oben Nach unten
Rose Hood

avatar

Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 34

BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 5:24 pm

Rose hatte gar nicht gemerkt, dass ihr Gesichtsausdruck traurig geworden ar. Deswegen war sie auch leict iritiert von der Entschuldigung der anderen. "Ist doch nicht deine schuld.' warum entschulschuldigten sich immer alle für dinge, für die keiner wad konnte? Rose war sich nicht sicher. "Ja ich liebe das singen und habe mjch.deswegen bei der Schulband als Sängerin gemeldet." Dir Erinnerung an ihten Vater solltr sie dochr igendlich mit Freude und Liebe erfüllen, aber irgendwie fühlte sie nur Trauer. An ihre Mutter verschwendete sie schon seit Jahen kein Gedanke mehr. Die Frau war bei ihr unten durch. Rose war ab nun fest entschlassen sich keine Trauer mehr anmerken zu lassen. "Weißt du ob man für die Unterbringung hier Geld zahlen muss?Diese Frage stellte sie sich schon lange und sie hatte Angst, dass sie sich einen Aufenthalt über längere Zeit nicht leiseten kann. Aber auch diese Kriese würde überstanden werden. Schon wieder wurde sie so hibbelig. Vielleich sollte sie sich der Erkundungstour wirklich anschließen. "Ja, ich komme mit dir".
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 101   Sa Jul 18, 2015 5:54 pm

Ich nickte leicht. Natürlich war es nicht meine Schuld, aber es tat mir halt echt für sie Leid. Es ist eben nicht schön, wenn jemand stirbt, der einem sehr viel bedeutet. Ich kenne mich in dem Bereich zwar nicht besonders gut aus, aber das kann man sich ja mitunter denken. Sie erzählte nun, dass sie sich als Sängerin bei der Schulband gemeldet hat. " Ooh, hey, dann spielen wir ja zusammen. " meinte ich fröhlich. Ich konnte es nicht erwarten, sie singen zu hören. Ich bin mir sicher, dass sie gut ist. " Gebühren für die Unterbringung? Ich weiß nicht. Vielleicht ist das auch schon in der Eintrittsgebühr mit drin. " meinte ich und kratzte mich am Kopf. " Ein Lehrer kann dir das bestimmt mit Sicherheit sagen. " Ich wusste es selbst nicht wirklich, denn meine Eltern hatten ja das Bezahlen und so weiter übernommen. Ich musste nun wieder an den Rucksack denken. Anscheinend hatte sie wirklich Geldprobleme. Ich würde ihr ja gerne etwas leihen, wenn sie Geld brauchte, aber ich wollte das nicht einfach so offen sagen. Das könnte sie auch als Beleidigung nehmen. Und noch kannten wir uns noch nicht so gut. " Gut, dann lass uns gehen! " meinte ich enthusiastisch, sprang auf, packte den Bass in den Koffer und stellte es weg. " Ich kann das Bass später immer noch dort abstellen. Wenn wir herumirren, wird es wohl eher zur Last werden. Wenn wir den Proberaum finden, kann ich es ja später dorthin bringen. " meinte ich in Gedanken und nickte.

Tbc: (Das Schulgebäude -> Kellergeschoss ->) Proberaum der Schulband
Nach oben Nach unten
Rose Hood

avatar

Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 34

BeitragThema: Re: 101   Mo Jul 20, 2015 5:17 pm

Jemanden zu haben mit dem Man durch die Gänge der Schule gehen konnte um es ncht alleine tun zu müssen, war immet gut. Vorallem auch für Rose, die ein sehr Menschenverbundenes Mädchen war und nicht viel mit Alleinesein oder Einsamkeit am Hut hatte. Nun war Victoria auch noch freundlich und nett. Besser hätte es Rose garnicht treffen können. Ohr Menschenkenntniss war zwar nicht so gut und naiv war ihr zweiter Vornname, aber bis jetzt war sie damit vergelichsweise gut durchgekommen.
Deswegen freute es sie auch, dass sie mit Victoria in einer Band spielen würde. Es würde spaß machen und sie wieder aufheitern.
Aus diesem Grund war sie von den Vorschlag, die Schule zu erkunden und mit dem Musikraum anzufangen begeistert und folgte Victoria aus dem Raum.

Tbc:(Das Schulgbäude-> Kellergeschoss) -> Proberaum der Schulband
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   So Okt 25, 2015 12:56 pm

Cf: Tanzfläche

"Nichts schlimmes, nur ne Beule die ist aber in ein paar Stunden weg." beantwortete ich seine Frage. Über seine Nächsten Worte schmunzelte ich, antwortete jedoch erst, als er stand. "Ich glaub nicht an die 'wahre Liebe' gehört in die Kategorie zu schön um wahr zu sein." erklärte ich meinen Standpunkt dazu. Auf dem Weg zum Internat war es wohl klar, dass wir angeguckt wurden, schließlich lief ich in einem zu breiten shirt und etwas zu kurzen Hosen und Iiob nur in Unterwäsche hier rum. Ab der Hälfte des Weges hatte ich dann keine Lust mehr und nahm in einer unbeobachteten dunklen Ecke Iiobs Hand, damit ich diesen mit mir zusammen unsichtbar machen konnte, wir mussten zwar den Leuten ausweichen, denn spüren konnte man uns doch, doch immerhin hörte das Gestarre auf.
"Übrigens gut, dass du kein normales Blut hast, sonst wäre ich weggekippt." sagte ich kurz vor meiner Tür und sah auf meine Hände an denen noch zum Teil das schwarze Zeug, dran war. "Du kannst kurz reinkommen, dann geb ich dir deine Sachen zurück, aber sei leise ich hab keine Ahnung wer da ist, wer weg und wer schläft. " erklärte ich als ich vor meinem Zimmer seine Hand loslies und wir beide wieder sichtbar wurden.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   So Okt 25, 2015 2:53 pm

Gwen sagte sie hätte nur ne Beule und morgen wäre sie wieder weg. Als sie sie sagte, dass sie nicht an die wahre Liebe glaubt, schmunzelte ich und meinte: "Du wirst schon noch deinen Traummann finden."
Immer wieder sahen uns Leute an und anscheinend störte dies Gwen.
Sie nahm zu meiner kurzen Verwunderung und machte uns unsichtbar. Ich grinste leicht und lies mich führen.

Am Zimmer angekommen machte sie Andeutungn, dass sie kein Blut sehen konnte. "Sehr seltsam für eine Wölfin", sagte ich frech amüsiert. Dann wurden wir sichtbar und sie meinte, sie würde mir mein Zeug zurückgben, ich müsste nur kurz reinkommen und leise sein, weil sie nicht wusste, ob wer drin ist.
Ich nickte.
Ich nahm ihre Hand und zog es wie ein Magnet in meine Handfläche und lies es in meinem Körper verschwinden.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   So Okt 25, 2015 3:42 pm

Ich schmunzelte nur über die optimistische Aussage, kommentiere sie jedoch nicht weiter. Dass etwas dazu kommen würde, dass ich kein Blut sehen konnte war mir klar, doch es machte mir wenig aus ich zuckte grinsend mit den Schultern. "Noch ungewöhnlicher wenn man bedenkt, dass ich auch zum Teil Vampir bin. In der Wolfsform tickt mein Hirn aber anders, da ist Blut kein Problem, außer ich habs noch an mir wenn ich mich zuruckverwandle." woher diese Phobie überhaupt kam wusste ich nicht, doch das war eben manchmal so, manche wurden ohnmächtig bei spinnen, manche bei Clowns, mir wurde bei Blut schlecht.
Als er dann nickte, öffnete ich die Tür und trat ein, fand das Zimmer aber leer vor, wo die sich wohl wieder rumtrieben? Sollte nicht mein Problem sein. Als er meine Hand nahm, spürte ich, dass er etwas machte, konnte jetzt genau aber nicht sagen was. "Was machst du oder hast du gemacht?" fragte ich mit gerunzelter Stirn, zog ihn aber auch mit ins Zimmer damit ich die Tür schließen konnte und machte das Licht an.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Mo Okt 26, 2015 12:34 pm

"Und was machst du, wenn du Blutdrust bekommst??", fragte ich sie und war dabei sehr neugierig.
Dann lächelte ich und sagte: "Ich habe das uberschüssige Blut, welches noch an deinem Arm klebte, wieder an mich genommen." Ich hatte da noch eine Frage: "Was wäre, wenn du mein Dämonenblut trinkst?? Was sagen deine Geruchssinne zu dem Geruch??" Um ihr noch einen Geschmack zu geben, lies ich etwas schwarze Substanz in meiner Hand erscheinen.

Als sie mich ins Zimmer mit rein nahm, die Tür schloss und das Licht anmachte, sah ich mich kurz um. Du hast also Mitbewohnerinnen, die auch Nachts aktiv sind.
Mit einen knappen Gähnen setzte ich mich, als wüsste ich welches Bett Gwen gehört, auf Gwens Bett.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   Mo Okt 26, 2015 12:54 pm

"Ich brauch zum Glück kein Blut, ich könnte zwar und es riecht nicht schlecht aber wenn ich dann im Kopf habe, diese etwas dickflüssigere rote Substanz oder sie sehe " ich schüttelte mich. Dass das Blut, wrg war bemerkte ich erst jetzt, nachdem das Licht an war, interessant, was konnte der junge mir gegenüber eigentlich nicht?
Seine Frage ließ mich die schultern zucken. Als er mich nach dem Geruch fragte schnupperte ich kurz. " Es riecht wie Blut aber irgendwie auch nicht, es ist eigen, meiner Meinung nach nicht unbedingt schlecht aber ich verzichte, auch wenn mir beim Anblick nicht schlecht wird, es reicht mir wenn ich meinen Wolf nicht immer kontrollieren kann da will ich nicht auch noch riskieren vielleicht über Dämonen herfallen zu wollen. ich grinste schief. Als er sich anschließend auf mein Bett setzte, ging ich zu meinem Schrank und holte einen dunkelblauen Bademantel heraus, ich würde später unbedingt duschen. Danach zog ich Iiobs Hose und sein Tshirt aus und warf es ihm zu, wofür extra weggehen er hatte mich ehe schon in Unterwäsche gesehen. Danach schlüpfte ich in den Bademantel und ließ mich aufs Bett fallen, eine Hand über den Augen. "Ich will jetzt duschen du kannst hier warten und bleiben denn ich Kriege in den nächsten Stunden erst mal sowieso kein Auge zu oder du gehst jetzt dann kann ich mir Zeit lassen beim duschen." fragte ich was er tun wollte und hob die Hand über den Augen um ihn kurz anzusehen.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Mo Okt 26, 2015 5:48 pm

Gwens Aussage über ihre Blutbedürfnisse liesen mich kurz lächeln. "Du hast dich wirklich gut im Griff. Bist du eigentich bei Sinnen, wenn du in deiner Wolfsgestalt bist??", fragte ich sie und sah wie sie schon an meinem Blut roch. "Ich glaube es gibt keine Dämonen, die auch so ein Blut haben. Aber es ist ja nicht nur Blut, es ist meine Kraft. Ich knn es beschwören und formen und verfestigen." Ich lies eine Miniatur-Gwen in meiner Hand erscheinen. Diese verformte ich dann in einen Speer und lies ihn mit einer emensen Geschwindigkeit in ie Wand rasen, wo er stecken blieb. Kurz darauf lies ich ihn verflüssigen und in meinen Körper zurückkehren.
Als sie dann halb nackt vor mir stand konnte ich es mir nicht verkneifen zu sagen: "So sieht dein Hintern noch knackiger aus."
Als sie sich aufs Bett fallen lies und vom Duschen sprach lächelte ich.
"Ich werde warten", sagte ich eher ruhig. Wer wusste, ob sie nicht doch noch ärztliche Hilfe brauchen würde. Sie war zwar taff, aber wenn ihr beim Nachdenken klar wird was geschehen ist, könnte es sein, dass sie kurz die Nerven verliert. Oft kommt der Schock nach Stunden erst.
Ich sah zu Gwen rüber und fing an breit zu grinsen.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   Mo Okt 26, 2015 6:49 pm

Ich grinste. "Ich bin einfach mehr Wolf als Vampir. Und kommt drauf an. Die Instinkte sind stärker. Wenn ich mich unabsichtlich verwandle, dann hab ich kaum Kontrolle, das wäre vorhin passiert, hättest du mich nicht festgehalten." Ich bekam eine Gänsehaut beim Gedanken daran und verdrängte den Gedanken. Was sein Blut betraf betrachtete ich mit neugieriger Faszination, was er damit anstellte. "Ich denke ich verzichte trotzdem." Sagte ich während ich den Fleck in der Wand anstarrte, wo der Pfeil der keiner war steckengeblieben war.
Auf seine Worte reagierte ich, indem ich nachdem ich mich aufs Bett war eines der auf dem Bett liegenden Kissen an seinen Kopf warf. "Ich sag mal nichts dazu, weil du mir diesen Hintern gerettet hast." erwiderte ich und stand wieder auf um ins Bad zu gehen, als er sagte, er würde warten. "15 Minuten, höchstens." sagte ich noch, ehe ich mir meine Schlafsachen schnappte und die Tür hinter mir schloss.
Danach stieg ich unter die Dusche. Ich wollte mir unbedingt die dreckigen Pfoten dieses Kerls abwaschen. Nach dem Duschen betrachtete ich mich kurz im Spiegel, wobei meine Hand leicht zitterte, beim Duschen hatte man einfach zu viel zeit zum Nachdenken. Die Haare nass auf meinen Schultern hängend und in Schlafshorts und einem Top kam ich zurück ins Zimmer. "Und? waren es 15 Minuten?" fragte ich grinsend. Ich war noch nie jemand, der sein inneres offen nach außen legte und es lieber mit einem Grinsen überspielte.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 12:51 pm

Ich lachte. "Auch als Wolf hätte ich dich fest gehalten. Zur Not auch mit meiner Fähigkeit", sagte ich und sah sie schmunzelnd an. Ich fragte mich, was wohl das Blut bewirken würde. Schließlich ist es eine Waffe als auch Heilmittel. Jedenfalls für mich.
Ls sie meinte, wie würde nur nichts sagen, weil ich ihren Hintern gerettet hätte grinste ich frech. "Dank. Aber du weißt, dass du mir damit - auch wenn du es nich so meintest - die Freiheit gibst, weiter so frech zu sein. Obwohl ich es auch so wäre."
Als sie ins Bad ging meinte sie, dass sie höchstens 15 minuten braucht.

Dann kam sie zurück. Ihre Frage beantwortete ich lächelnd: "16 Minuten und 42 Sekunden."
Sie trug ein Top und Shorts."Sieht gut as. Steht dir", meinte ich freundlich.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 1:55 pm

Seine Sekundengenaue Aussage ließ mich ihn skeptisch ansehen. War das jetzt eine zufällig gewählte Zahl der Sekunden oder wusste er das nun wirklich so genau? Ich traute ihm letzteres ja wirklich zu, dass er die Eit gestoppt hat. "Fast." ich schmunzelte und sah an mir runter. Das Top war in einem blassen dunkelblau und die shorts weiß, blau, rot kariert. "Danke." ich grinste kurz schief und schmiss mich wie vorhin schon aufs Bett, sodass er am Rand saß und ich mit angewinkelten Beinen auf meinen Kissen lag. "Und zu dem was du vorhin gesagt hast. Übertreibs nicht, nächstes Mal ist es dann kein Wasser." drohte ich, musste jedoch ein grinsen unterdrücken. "Weist du was mich ja interessiert?" ich stützte mich auf meine Unterarme um eine hakb sitzende Position einzunehmen und zu ihm sehen zu können. "Wovon ernähren sich Dämonen? Esst ihr wie Menschen?" die Frage war mir vorhin nach dem Gespräch über das Blut gekommen und ging mir nicht aus dem Kopf.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 4:28 pm

Lachend stimmte ich ihr zu: "Ja, fast."
Es freute mich dass sie das Kompliment annahm und sich darüber freute.
Sie warf sich aufs Bett und lag nun hinter mir. Auf ihre Aussage hin fragte ich heraufbeschwörend: "Und was ist es dann??" Es machte mir besonders viel Spaß, Risiken ein zu gehen.
Dann fragte sie, ob sie was fragen darf und ich ntgegnete: "Du musst nicht Fragen ob du mich was fragen darfst, tu' es einfach."
Und die Frage folgte. Ich überlegte kurzund sagte: "Früher habe ich fast alles gegessen, bevorzugt Innereinen von Lebewesen. Nach der Laborgefangenschaft ernähre ich mich mehr wie die Menschen."
Ich musterte kurz Gwen und lies mich neben sie nieder und grinste. "Bequem."
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 5:20 pm

Nachdenklich sah ich ihn an. "Keine Ahnung, ich glaube ich habe hier noch irgendwo eine Flasche Eistee stehen, mit viel Zucker, schön klebrig." Ich sah ihn mit einem vielsagenden Blick an.
Bei seiner Antwort, war ich etwas überrascht. "Ich hätte etwas Außergewöhnlicheres erwartet, auch wenn Innereien eklig klingt. Seelen oder Emotionen oder so. Was man halt aus den verschiedenen Geschichten kennt" Innereien war da noch normal, mehr oder weniger.
Sein dreistes Grinsen, als er es sich neben mir bequem machte, erwiderte ich mit angehobener Augenbraue. "Machst dir ja nicht zu bequem, sonst schubs ich dich runter." man merkte daran, dass mein Mundwinkel verdächtig zuckte, dass ich es nicht ernst meinte.
Ich legte mich wieder hin und sah eine gewisse Weile an die Decke. "Ich verstehe gar nicht, weshalb Dämonen so einen schlechten Ruf haben oder auch Werwölfe, Vampire und so weiter. Menschen sind teilweise doch noch schlimmer." dachte ich laut nach, zum Teil auf die heutigen Ereignisse betroffen.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 6:16 pm

"Ist mir auch recht", lachte ich und schloss kurz genüsslich die Augen.
Auf ihre Beschreibung hin fing ich an zu lachen und meinte: "Ernsthaft?? Sowas sind Spinnereien. Ich glaube es gibt nur eine Rasse die das tut, sie ist aber viel mehr eine Geisterart, die die Seele frisst und den Körper übernimmt." Aber ob die Rasse noch existiert oder ob sie sich verändert hat, wusste ich natürlich nicht.
Als sie mir drohte, mich aus dem Bett zu werfen sah ich sie erst verwirt an. Als sie dann an die Decke sah, klammerte ich mich an sie und grinste. "Dann fallen wir beide."
Als sie an der Menschheit zweifelte sah ich ihre Nachdenklichkeit an und sagte: "Es ist die Perspektive. Es gibt genügend gute Menscen und es gibt ebnso... tyrannische Dämonen." Dass ich dieses schlechte Wort - tyrannisch - gewählt hatte, war mir bewusst.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 6:17 pm

"Ist mir auch recht", lachte ich und schloss kurz genüsslich die Augen.
Auf ihre Beschreibung hin fing ich an zu lachen und meinte: "Ernsthaft?? Sowas sind Spinnereien. Ich glaube es gibt nur eine Rasse die das tut, sie ist aber viel mehr eine Geisterart, die die Seele frisst und den Körper übernimmt." Aber ob die Rasse noch existiert oder ob sie sich verändert hat, wusste ich natürlich nicht.
Als sie mir drohte, mich aus dem Bett zu werfen sah ich sie erst verwirt an. Als sie dann an die Decke sah, klammerte ich mich an sie und grinste. "Dann fallen wir beide."
Als sie an der Menschheit zweifelte sah ich ihre Nachdenklichkeit an und sagte: "Es ist die Perspektive. Es gibt genügend gute Menscen und es gibt ebnso... tyrannische Dämonen." Dass ich dieses schlechte Wort - tyrannisch - gewählt hatte, war mir bewusst.
Ebenso war mir bewusst, dass ich Gwen noch "umarmt"hatte, auch wenn der Griff locker war.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: 101   Di Okt 27, 2015 7:09 pm

Als er mich auslachte, verzog ich kurz das Gesicht. "Manchmal sollte ich nicht jeden meiner Gedanken aussprechen." ich wusste jedoch, dass mir das sowieso nicht gelingen würde. Dass er sich bei meiner Drohung an mich klammern würde, hätte ich nicht erwartet und zuckte leicht überrascht zusammen. "Wenn du dich schon an mich klammerst, kannst du dir ruhig wieder deine Sachen anziehen, ich hab keine Lust auf Fragen, wenn hier jemand reinkommt." Ich schüttelte schmunzelnd den Kopf. Ich hatte damit gerad ein überraschend kleines Problem, lag ja vielleicht daran, dass ich vorhin fast vergewaltigt wurde und er mir geholfen hatte, dass er keinen Eistee abbekam?
Seine Antwort ergab Sinn und trotzdem erklärte es nicht, wir unsere Identität verheimlichen mussten, aber das lag wohl daran, dass wir eine Minderheit waren und die machten den Menschen eben angst. Ich räusperte mich nach einer Weile kurz. "Hast du auch vor mich wieder loszulassen?" fragte ich und sah von seinem Gesicht zu seinem Arm.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 101   

Nach oben Nach unten
 
101
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: kat1 :: Académie de Fortuna :: Das Internat :: Schlafsäle :: Ostflügel-
Gehe zu: