StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 200

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 9:23 pm

Ich sah ihn an und drückte abermals seine Hand. "Danke das finde ich sehr liebenswert und nett von dir. Und ich weiß es zu schätzen. Und ich erzähl niemand was du mir erzählt hast"

Ich wurde rot und strich mir meine Haare hinters Ohr.
"Was ist dein Lieblingssong?"
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 9:36 pm

Die versicherte mir, dass sie es niemanden erzählen würde und dass sie es schätzen würde und sie es nett und, wie sie es nannte, liebenswert, fand.
Dabei hatte sie wieder meine Hand gedrückt. Da ich ihre Geste zwar nur als Mutmachend deuten konnte, lächelte ich sie an und da ich immer noch neben dem Bett stand, sah ich sie kurz musternd von ober herab an.

Als sie errötete, schmunzelte ich leise und beantwortete ihre Frage, nachdem ich nachdenklich überlegte: "Kennst du "Ohne dich schlaf' ich heut' nacht nicht ein!"
Ich war keiner der ein Lieblingslied hatte, schließlich gab es sooo viele gute. Aber Großvater Iro hörte gerne Schlager und da kam mir gerade dieses in den Sinn.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 9:44 pm

Ich lächelte.
Von allen Liedern auf dieser Welt musst ausgerechnet ein Schlager nehmen?! meinte ich empört. "Aber ja ich kenne ihn. Farm nicht woher" lachte ich.

Ich stand auf und ging zum Fenster. "Aber wehe du lachst. Ich kann es wirklich nicht gut" sagte ich und summte die Melodie von dem Lied. Ohne Dich schlaf' ich heut Nacht nicht ein
Ohne Dich fahr' ich heut Nacht nicht heim
Ohne Dich komm' ich heut nicht zur Ruh'
Das, was ich will, t Du
Ohne Dich schlaf' ich heut Nacht nicht ein
Ohne Dich fahr' ich heut Nacht nicht heim
Ohne Dich komm' ich heut nicht zur Ruh'
Das, was ich will, t Du
sang ich den Refrain
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 9:56 pm

Als sie mich nach der Ernsthaftigkeit fragte und mir fast schon drohte, ich dürfte nicht lachen, wartete ich ab und  sah ihr zu wie sie zum Fenster gegangen war. Dann begann sie die Melodie einwandfrei zu summen und begann zu singen. Sie sang den Refrain ohne fehler und ich sah sie verwundert an.
Erstaunt sagte ich: "Das war überwältigend.."
"Kennst du auch "Bad Apple"??", fragte ich sie und fragte mich, wie sehr sie bei dem Lied in sich ging.
Ich war mir sicher, sie hatte das erste Lied nicht mit ihrer ganzen Liebe zur Musik gesungen, da es eine Aufforderung war und es nicht ihr Geschmack war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:05 pm

Ich lächelte ihn an und wurde dann rot. "Ich..es war nicht so toll...und überwältigend sowieso nicht" stammelte ich vor mich hin.
Auf seine zweite Frage hin lächelte ich. "Natürlich kenne den Song" lächelte ich weiter.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:13 pm

Ich liebte es, wenn die Mädchen vor Scharm rot wurden. "Doch es war großartig", betonte ich nochmals und lächelte sie an.
Als sie dann auch noch meinte, sie kenne den anderen Song auch, forderte ich sie auf: "Dann sing ihn."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:30 pm

Ich ging zu ihm.
"Nein....ich kann nicht singen. Und nein.. ich will dich nicht quälen und es ist peinlich" stammelte ich und sah zu Boden.
"Kannst du auch irgendwas, auf was du wenigstens stolz sein könntest? Und was du kannst?"
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:35 pm

Als sie bei mir stand, meinte sie, sie könne nicht singen. Als machte ich mich etwas lustig, "lachte" ich schmunzelnd. "Erzähl keinen Unsinn. Es war wunderschön."
Und ich meinte es auch, wie ich es sagte und meinte: "Sing mir das Lied, welches du am besten kannst und schließ dabei die Augen und spüre das Lied!!", forderte ich sie auf.

"Wie schon gesagt. Ich werde eines Tages der beste Arzt der Welt. Und ich bin verdammt nah dran!!", meinte ich überzeugt und weniger arrogant.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:43 pm

Ich lächelte und wurde rot. Und sah zu Boden.
"Papa, I know you're going to be upset
'Cause I was always your little girl
But you should know by now, I'm not a baby

You always taught me right from wrong
I need your help, Daddy, please be strong
I may be young at heart, but I know what I'm saying

The one you warned me all about
The one you said I could do without
We're in an awful mess, and I don't mean maybe
Please...

Papa don't preach, I'm in trouble deep
Papa don't preach, I've been losing sleep
But I made up my mind, I'm keeping my baby, oooh
I'm gonna keep my baby, mmm...
sang ich mein LieblingsLied von Madonna. Dabei sah ich nicht an. Es war zu peinlich
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 10:57 pm

Während sie wieder rot wurde oder sogar noch röter, begann sie zu singen. Sie sang mit voller Leidenschaft und genoss es sichtilich. Sie war so sehr in ihrer Welt, wie ich, wenn ich arbeitete.
Ich verstand zwar kaum ein Wort, da ich mit dem Englischen nicht viel zu tun hatte, aber sie sang einen tollen Song.
Und wahrscheinlich war ich auch der einzigste Typ, der zu so einem Lied dies tun würde...
Ich nahm ihre Hände und führte sie die ersten Schritte vorsichtig an. Und bewegte mich dann tanzend zu ihrem Gesang.
Sie sollte wissen, dass ihr Gesang sogar zum Tanzen geeignet war und dass sollte ihr noch mehr Halt und Zuversicht geben. Und egal ob sie tanzen konnte oder nicht, wenn jemand gut führen konnte, war es egal, ob der Partner tanzen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:01 pm

Er nahm meine Hände und versuchte irgendwie zu tanzen. Ich verstummte und sah ihn an.
"Also Tanzen müssen wir noch verbessern" lachte ich.
Ich legte meine Hand auf seine Hüfte und führte.
Dann fing ich ein Lied zu singen, welches mir gerade in den Sinn kam
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:10 pm

Als ich wohl nicht gut genug führte, übernahm sie, wobei sie sagte, dass wir das Tanzen noch lernen müssten. Dann stimmte sie ein neues Lied an und sie führte.
Dabei sah ich ihr zu, wie sie von der Leidenschaft getrieben sang.

Ich wartete bis sie stoppte und meinte gespielt empört: "Und das wolltest du mir verheimlichen?? Jetzt bin ich aber fast beleidigt." Lachend löste ich mich sanft von ihr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:15 pm

Zusammen tanzten wir mehr oder weniger gut durchs Zimmer. Innerlich musste ich lachen.
Hätte man mir gesagt das ich mit ihm durchs Zimmer tanzen würde, dann hätte ihn für verrückt erklärt.

"Spätestens wenn du mich beim duschen erwischt hättest, dann hättest du es gewusste" grinste ich und ließ mich aufs Bett fallen
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:22 pm

Als sie meinte, spätestens jetzt, wenn ich sie beim duschen erwischt hätte, hätte ich es gewusst, sagte ich frech grinsend: "Hätte ich gerne gemacht, dann hätte ich dich nicht so unter Druck gesetzt, aber wann hat man schon so eine Gelegenheit?? Aber vielleicht bekomm ich die ja mal." Als sie auf dem Bett landete, sah ich sie grinsend an. "Bequem??"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:28 pm

Ich lachte.
Zwar ist es nicht so bequem wie mein Bett Zuhause, aber es ist okay grinste ich.
Ich rollte mich leicht zur Seite und klopfte. Ich wollte dir nicht dein Bett klauen lachte ich.
"Mit dem Duschen. Mach mich dreckig und ich muss duschen" grinste ich.
Erst jetzt fiel mir uf wie anderes ich war. Ich war nie so. Wirklich nie. Also wieso verhielt ich mich so
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:46 pm

Ich musste auf ihre Aussage lachen. "Achja, ich finde es herrlich", sagte ich fröhlich. Schließlich habe ich erst seit ein paar Jahren ein Bett.
Als sie mir Platz machte und sah ich kurz aus dem Fenster. Draußen war es bereits Abend.
"Du machst es dir ganz schön bequem in fremden Betten, was??", lachte ich und gestikulierte, dass sie ziemlich frech war. Natürlich nur spaßeshalber.
Als sie meinte, ich müsste sie erst dreckig machen, damit sie einen Grund zum Duschen hätte, lies mich schmunzeln. "Ich bezweifle, dass ich dich hier dreckig machen könnte", meinte ich und fragte mich, ob sie immer so aufgedreht war, schließlich behauptete nicht sonderlich beliebt zu sein, was eher auf eine stille und ruhige Schülerin hin deuten würde.
"Lust noch in die Stadt zu gehen??", fragte ich sie. Natürlich hätte ich auch nichts dagegen, wenn sie hier bleiben möchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   Sa Jun 06, 2015 11:57 pm

Ich lachte. "Also willst du jetzt mit mir in die Stadt, damit ich doch am Ende bei dir duschen muss " grinste ich, aber sprang auf.
Mein Blick fiel auf die Uhr. Ich schluckte. Eigentlich müsste ich in ein paar Minuten Zuhause sein. Ich wollte es ihm schon sagen, aber ich entscheid mich dagegen.
"Wo wollen wir hin?"
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   So Jun 07, 2015 12:10 am

Lächend schüttelte ich den Kopf: "Natürlich nicht. Außer du fällst in den Matsch." Als sie aus dem Bett sprang, sah sie auf die Uhr und sie schluckte, was mir nicht entging.
Dann fragte sie noch, wohin wir gehen wollen.
"Wir könnten in den Park gehen. Ich hab noch nicht viel von der Gegend gesehen, vielleicht zeigst du mir die Gegend", schlug ich vor und fragte dennoch: "Sag mal, du scheinst dir Gedenken gemacht zu haben. Ist noch was oder musst du noch wo hin??"

Ich packte mir einen kleinen Jutesack, den ich aus den großen raus zog und warf ihn mir über die Schulter.

TBC: Stadtpark
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   So Jun 07, 2015 12:13 am

Ich lächelte ihn an.
"Nene alles gut. Ich habe nur nicht gemerkt wie spät es ist...aber ich komme gerne mit und zeige dir die Stadt. Aber wir müssten uns beeilen wenn wir noch den Bus schaffen wollen" sagte ich und ging dann mit ihm aus dem Internat Richtung Stadtpark.

Tbc: Stadtpark
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 10:50 pm

Cf: Dupont Haus / Cedrics Schlafzimmer

Ich war gerannt und gerannt als Wolf. Meine Pfoten hatten mich irgendwo hingetragen. Erst jetzt wo ich mich wieder in mein menschliche Ich verwandelte sah ich wo ich war. Ich stand vor dem Internet.
Ich kute auf meiner Unterlippe. Hier könnte ich wenigstens schlafen...aber du kennst nur Iiob sagte ich selbst zu mir und öffnete die Tür.
Auf leisen Sohlen ging ich in den Westflügel. Ich klopft an die Tür von 200. Es rührte sich nichts. Ich seufzte und lehnte mich an die Tür mit dem Rücken und ließ mich auf den Boden gleiten. Wie ein Häufchen Elend saß ich da
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 10:56 pm

CF: Stadtpark

Nachdem Julie mit ihrem Vater mit gefahren ist, machte ich mich auf den Weg von der Stadt zum Internat, doch irgendwie hatte ich eine Straße zu früh oder zu spät genommen und tappste wohl einige Stunden durch die dunkelsten Wälder, die es wohl gab. Aber irgendwie fand ich es auch lustig. Welch Ironie. Würde ich wieder draußen schlafen müssen?? Ich hoffte es nicht und plötzlich stand ich auf einer Wiese, nicht weit weg vom Internat und so würde ich doch noch ein Bett zum Schlafen haben.

Mit dem Jutesack über der Schulter ging ich die Flure entlang und grinste einfach vor mich hin. Als ich plötzlich Julie vor meiner Zimmertüre sitzen sah.
"Julie??", fragte ich, als ich bei ihr war.
Mit ernster Mine fragte ich sie: "Was ist geschehen??"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 11:03 pm

Ich blickte auf als ich Schritte hörte und sah Iiob. Meine Tränen die mir beim Nachdenken gekommen sind waren jetzt zum Glück versiegt.
Ich sah ihn nur an. "Ich und meine Vater haben uns ganz schön gestritten. Ich hab ihm einige unschöne Dinge an den Kopf geworfen und dann habe ich mich entschuldigt und dann hat er mir gesagt das er eine andere heiraten will und..." ich schnifte. "und sonst sagt er immer das er meine Mum noch liebt und jetzt das....und dann meinte er auch noch das er schon einige Sachen zulaufen hatte...." meine Stimme brach ab
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 11:22 pm

Während sie mir noch von ihren letzen Stunden berichtete, trat ich vor sie. Sie war sehr verletzt worden. Stumm sah ich auf sie herab und hörte ihr einfach zu, ohne sie zu unterbrechen. Als sie fertig war und ihre Stimme wie abgeschnitten war, stellte ich den Jutesack einfach ab.
Zuerst wollte ich noch etwas sagen, doch ich entschied mich anders und sah sie nur an. Nachdem ich kurz die Augen zu hatte, setzte ich mich neben sie und sah an die Wand vor uns.
"Es ist nicht leicht Vater zu sein. Zuerst muss man es werden, dann muss man es bleiben. Man will seine Familie beschützen, egal was passiert. Wenn man es nicht schaft, ... ist es wie, wenn man einen Grund hat, selbst nicht mehr leben zu wollen. Er hat es bestimmt nicht leicht, euch alleine groß zu ziehen und vielleicht nimmt er euch zu wenig wahr oder will euch nicht in seine Lebensentscheidung einbeziehen. Jetzt hat er noch euch beide, dich und deine Schwester, doch wenn ihr ihn irgendwann verlässt, dann ist er alleine. Vielleicht konnte wenigstens er schon damit abschließen und hofft auf jemand, der ihm hilft und der ihm auf seinem Weg Geleit, Glück und Liebe schenken kann. Doch sollte er es euch sagen und euch bitten, seine Entscheidung zu verstehen. Was für uns total Schwachsinnig klingt, ist für ihn eine große Überwindung und Aufgabe. Jede Sekunde ist eine Entscheidung. Alles liegt an uns. Ob und wann wir etwas tun - Es wird unser Leben bestimmen und wenn wir nicht auch mal auf uns selbst sehen, werden wir kaputt gehen und innerlich sterben. Wir sehen zu selten mit den Augen der Betroffenen. Den könnten wir es, würden wir oft durch Tränen geflutete Augen sehen müssen und uns würde klar werden, wie schlimm es um unsere Liebsten steht. Wir werden es wohl nie können und ich werde wohl nie verstehen können, was andere fühlen, doch habe ich auch meine persönlich Art denen zu helfen, die Hilfe benötigen. ...Julie... Er liebt dich und deine Schwester und nichts wird sich zwischen euch stellen, doch wird er innerlich wissen, dass ihr nicht immer da seid und dass macht ihn sicherlich so traurig, dass er um euch Angst hat." Ich redete nur in ruhigen Tönen und legte dann den Kopf zurück und schloss die Augen.
Ja so war ich. Gute Reden schwingen, aber selbst nichts ändern, was ich ändern könnte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 11:37 pm

Ich war ihm dankbar, das er mich nicht unterbrach und nur zuhörte. Ich beobachtete ihn, wie er sich neben mich niederließ und seine Rede begang. Seine Worte machten Sinn. Und gaben mir ein Gefühl das ich überreagiert hatte. Ich schluckte. Ich sah ihn von der Seite her an. " Ich würde mich freuen, wenn er jemanden hat. Aber er redet nur von meiner Mum und wie sehr er sie vermisst und liebt und dann haut er heute einfach mal raus das er Miss Marchand heiraten will und sie die Hochzeit auch sch planen. Da hätte er mich und meine Schwester auch einweihen könne oder?" sagte ich und seufzte. "Ja okay wir kenne sie, da sie unsere Lehrerin ist, aber trotzdem hätte er sie doch mal vorstellen können oder? Dich soll ich J auch vorstellen, also wenn du überhaupt noch mit mir redest nach der ganun Sache vom Park und so
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: 200   So Jun 14, 2015 11:52 pm

"Vielleicht hatte er Angst. Sehr große Angst... Und jetzt hat er aus Wut gesagt. ....Oder aber, er hat dir nur die halbe Wahrheit gesagt und er träumt davon und wollte deine Meinung hören. Und wenn man in Wut ist, sagt man meistens, was man denkt... oder was den anderen verletzt...", meinte ich etwas nachdenklich und spekulativ.
Als sie meinte, dass sie mich vorstellen müsste und ob ich noch mit ihr sprechen würde, nach der sache im Park, sah ich sie von der Seite an, fing an zu grinsen und lachte dann aus voller Kehle, sodass ich fast umfiel. "Du Nudel, wieso sollte ich bei deinem Vater vorgestellt werden und du hörst doch, dass ich noch mit dir rede. Wiesso sollte ich nicht mehr mit dir reden wollen??"
Julie war wirklich lustig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 200   

Nach oben Nach unten
 
200
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: kat1 :: Académie de Fortuna :: Das Internat :: Schlafsäle :: Westflügel-
Gehe zu: