StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Musik-Bistro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Fr Jul 31, 2015 7:56 pm

Elion hob eine Braue ein kleines Stück, hörte ihr aber schweigend zu, ehe er antwortete. "So schwer ist es wirklich nicht, ich kann's dir gern mal zeigen." Er grinste. "Jaa, allein diese Noten müssen sehr anstrengend sein.", stimmte er zu und nickte.
Er zögerte kurz, dann aber beugte er sich leicht zu ihr rüber und senkte die Stimme, denn das ganze kam ihm ein wenig verschwörerisch vor. Darüber, dass es vielleicht unangenehm für sie war, hatte er nur kurz nachgedacht, dann hatte einfach die Neugier gesiegt. Und sollte tatsächlich ein wenig Magie im Spiel sein, war das nur noch umso spannender.
"Bist du sicher? Du hast so erschrocken ausgesehen." Ich bin doch nicht blind. Sag schon, ich bin schließlich kein gewöhnlicher Mensch. Doch das sprach er nicht aus.
Ein gespanntes Lächeln lag auf seinen Lippen, während seine Augen, die er auf Milahs gerichtet hatte, neugierig funkelten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Fr Jul 31, 2015 11:11 pm

Ein kleines, aber immer noch nervöses Lächeln bildete sich auf meinen Lippen.
"Das wäre echt toll. Im Gegensatz könnte ich dir Noten lesen beibringen", sagte ich und meinte es auch so. Noten lesen war nicht sehr schwer. Sie aber den richtigen Seiten oder Tasten zuordnen, das anfangs schon. Als Elion sich nach vorne beugte, kam es mir so rüber, als wolle er über etwas geheimes reden, weshalb ich mich mit einem leichten Grinsen ebenfalls erwartungsvoll nach vorne beugte. Das, was er fragte, ließ mich jedoch in meiner Bewegung inne halten. "Wann hättest du denn Zeit, um es mir beizubringen?", fragte ich und hoffte, ihn auf dieses Thema lenken zu können. Jedoch würde er gewiss nicht locker lassen - wäre ich an seiner Stelle, hätte ich auch weitergefragt. "Na die magischen Kräfte, über die meine Grandma gesprochen hat", sagte ich, als ob es total offensichtlich wäre und versuchte zu Lächeln. "Stell dir Mal vor, es hätte wirklich welche", fügte ich noch hinzu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Sa Aug 01, 2015 12:20 pm

"Wirklich? Das wäre cool!", erwiderte er auf ihr Angebot hin wieder in normaler Lautstärke und lächelte breit, ehe er sich wieder daran erinnerte, dass er vielleicht einem kleinen Geheimnis auf der Spur war.
"Samstag Abend und sonntags.", antwortete er, die Stimme aber wieder gesenkt und ein Lächeln auf den Lippen, dass versprach, dass er sich festgebissen hatte und so schnell nicht nachgeben würde.
Erneut irritierte ihn ihre Aussage, aber diesmal beließ er es nicht dabei, sondern legte leicht den Kopf schief. "Es hat welche, oder? Du hast was gesehen. Was kann es?", fragte er, jetzt noch leiser und wirklich neugierig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Aug 02, 2015 10:12 pm

"Dann würde ich sagen, dass ich irgendwann Mal vorbei schauen würde", sagte ich und grinste Elion an. Auf seine Aussage hin, ob es magische Kräfte habe und dass ich was gesehen hätte, fing mein Herz an schneller zu klopfen. Nope, es ist nur eine Art Sensor, der mir zeigt, ob Dämonen in der Nähe sind. Ich biss mir auf die Zunge, um nicht noch mehr zu Lügen. Aber irgendwas an Elions Stimme ließ mich verwirren. Er klang nicht so, als würde er Scherze machen; als würde er kein Wort glauben, das aus meinem Mund käme. Elion klang mit dem ganzen Vertraut. War er vielleicht selbst ein Hexer? Sollte ich ihm die Wahrheit sagen? Oder weiterhin Lügen. "Na ja", fing ich an, räusperte mich und entschied mich dazu, die Wahrheit zu sagen - zumindest teilweise. "mein Anhänger hat keine magischen Fähigkeiten." ...zumindest nicht im dem Sinne. Das reichte meiner Meinung nach als Antwort - nein, eigentlich überhaupt nicht - aber ich konnte ihm ja schlecht sagen, dass meine Vorfahren das Blut eines Erzengels getrunken hatten, um durch bestimmte Runen stärker zu werden oder sonst was. Es gab für fast alles eine Rune. Explosionen, Heilung, eine Rune, die Unsichtbar macht. Aber falls Elion ein Mensch wäre, würde es ja total dämlich rüberkommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Aug 02, 2015 11:33 pm

Er lächelte auf ihre Aussage hin und musterte sie dann aufmerksam.
Das, was sie über den Anhänger sagte, klang, als könnte danach ein 'aber' kommen. Zweifelte sie daran, ob er vertrauenswürdig war?
Nachdenklich sah er ihr in die Augen, bis er einen Entschluss fasste. Vielleicht tat er jetzt etwas sehr dummes, dann wäre es eben so gewesen. Blieb einfach zu hoffen, dass sie keine kaltblütige Jägerin war und so wirkte sie auf ihn ganz und gar nicht.
"Hm, okay.", erwiderte er und lehnte sich wieder ein Stück zurück, als würde er über die Sache nachdenken, es aber dabei belassen. Wie zufällig hob er die Hand, schob damit die Mütze über seinem linken Ohr ein wenig nach oben, um sich dahinter zu kratzen. Für einen Moment war sein spitzes Ohr zu sehen, ehe er die Mütze wieder darüber zog und einen Schluck seines Getränks nahm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 04, 2015 3:32 pm

Elion setzte sich irgendwann wieder zurück und das ließ mich erleichtert ausatmen. Mit dem Gedanken, dass dieses Thema wahrscheinlich vorbei wäre, suchte ich nach etwas anderem, über das ich mit Elion reden könnte. Doch da war nichts. Wir waren Fremde und ich konnte nicht über die Schule reden, da ich gar nicht auf eine ging. Ich seufzte und schaute auf, als Elion ein 'Okay' von sich gab. Dann schob er seine Mütze beiseite und man konnte sein Ohr erkennen, welches ziemlich spitz war.
"Das nenne ich Mal ein cooles Ohr. Ist ja richtig Spitz, genau wie bei den Elfen. Fand die Ohren von denen schon immer komisch, aber Vampire sehen so unglaublich gut-" Sofort hielt ich Inne, als ich merkte, dass ich gerade gesagt hate, dass ich über die ganze Schattenwelt Bescheid wusste. Verdammte große Klappe! Sowas passierte mir so oft! Meist kümmerte sich mein Bruder dann immer darum, dass Menschen dachten, ich wäre einfach nur verrückt. Aber gerade war er nicht hier. Ich räusperte mich und rieb panisch meine Hände aneinander. Wenn Mom und Dad irgendwann erfahren sollten, dass ich sowas nicht geheim halten konnte, war es das mit meiner Karriere zur Schattenjägerin. "Hab in Büchern davon gelesen", gab ich klein bei. Mein Blick wandte sich dann dahin, wo Elions Ohr hätte sein sollen, jedoch verdeckte seine Mütze es. Er war gewiss ein Elf. Sonst hätte er das alles nicht so ruhig aufgenommen. "Okay, ich gebs zu. Der Anhänger ist ein Sensor", sagte ich dann, da ich mir sicher war, dass er ein Elf ist. "Wird das irgendwann nicht zu warm?", fragte ich und deutete auf seine Mütze.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 04, 2015 7:37 pm

Als sie zu reden begann, breitete sich ein Grinsen auf seinem Gesicht aus, während er die Brauen langsam immer höher hob. Wusst ich's doch!
"Danke.", gab er grinsend zurück. "Du hast auch schon Bekanntschaft mit Vampiren gemacht?" Jetzt flüsterte er wieder und hatte sich erneut ein wenig nach vorn gebeugt. Musste ja nicht gleich jeder mithören. "Ich finde sie ja ein wenig gruselig ..."
Die Ausrede mit den Büchern überging er einfach, zumal sie gleich darauf doch zugab, dass ihr Anhänger besondere Kräfte hatte. "Cool! Sensor für was?"
Elion lächelte und rückte sich die Mütze zurecht. "Ja, manchmal schon, aber lieber einen heißen Kopf, statt einen Jäger am Hals." Er lachte ein wenig nervös, ehe er sie neugierig ansah. Kurz biss er sich auf die Unterlippe, dann konnte er die Frage nicht mehr zurückhalten. "Was bist du?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 04, 2015 9:08 pm

"Ja, schon total oft. Mit ganz vielen", sagte ich und runzelte meine Stirn. Na gut, als Schattenjägerin tat man das wahrscheinlich öfter als wie wenn man ein Elf ist. Auf seine nächste Aussage hin musste ich kurz überlegen. "Hmm, die meisten. Es gibt aber auch viele die eigentlich total freundlich sind", sagte ich und dämpfte meine Stimme ein wenig. Wenn du ihnen etwas im Gegenzug dafür gibst", fügte ich dann grinsend hinzu und schaute dann wieder auf meine Kette. "Also dass meine Grandma sie mir geschenkt hat, war die Wahrheit. Also mein Anhänger spürt es, wenn Dämonen in der Nähe sind und fängt dann an zu leuchte. Deshalb habe ich eben Panik bekommen, weil ich dachte, er hätte angefangen zu leuchten. Und ich kann Dämonen überhaupt nicht ausstehen, also ja", erklärte ich Elion und beugte mich ebenfalls vor, damit andere nicht irgendwelche Fetzen unseres Gespräches aufschnappten. Über die Ironie seiner nächsten Worte musste ich lachen. "Schattenjäger", antwortete ich schlicht und grinste leicht. Dass er ein Elf war, wusste ich ja bereits.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Mi Aug 05, 2015 1:07 am

"Ist wohl an der Tagesordnung, wenn du schon so viele kennst?", fragte er erstaunt. "Hm, ja ... muss wohl so sein." Schließlich konnte er sich auch nicht vorstellen, dass alle Vampire bösartig waren. Wobei ... von den Jägern dachte er das ja auch. "Im Gegenzug fürs Freundlichsein?" Er lachte ein wenig verwirrt. "Sind die etwa käuflich?" Elion grinste. "Was kann man denen denn zum Beispiel anbieten?"
Als sie die Kräfte des Anhängers erklärte musterte er ihn noch einmal eingehend. "Das ist cool ... kommt das denn oft vor?" Der Gedanke, dass selbst Dämonen nicht selten waren, war durchaus ein wenig beängstigend. Zu schade, dass nicht jeder einen Zettel auf der Stirn kleben hat, wo draufsteht, was man ist. Aber das wär auch echt unpraktisch, wenn man sich verstecken will. Das tat er schließlich selbst gern. Beziehungsweise war es Teil seines instinktiven Schutzmechanismus.
"'Schattenjäger'?", wiederholte er leise und verengte nachdenklich die Augen ein wenig. "Aber kein ... Schattenwesenjäger, oder? Öhm ..." Hab ich mich hier gerade extremst verraten?
Jedoch wirkte sie einfach nicht wie eine kaltblütige Jägerin, die ihn mit ihrer freundlichen Art aus der Reserve gelockt hatte, um ihn gleich umzulegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Mi Aug 05, 2015 2:17 pm

"Kommt ganz drauf an", sagte ich und grinste ein wenig, als er fragte, was genau man Vampiren dafür geben musste. Ich zuckte mit meinen Schultern. "Na ja, die einen wollen, dass man ihnen im Kampf gegen was auch immer hilft, die anderen wollen eher kleinere Sachen wie Frieden - okay, davon gibt es echt wenige - oder eben Blut." Mein Blut hatte ich noch nie einem Vampiren zur Verfügung gestellt. Warum sollte ich auch. Die kamen bis heute ganz gut klar und brauchten nicht das Blut einzelner Mitbürger um überleben zu können. Ich legte meinen Kopf schief, während ich überlegte. "Hmm, nicht wirklich. Also soweit kein böser an die Macht will", erklärte ich mit einem leichten Grinsen, "gibt es dementsprechend auch weniger Dämonen und allgemein weniger böse Sachen, die gerade irgendwo geschehen." Ich war selbst verwirrt über meine eigene Erklärung, aber irgendwie wird Elion ja verstehen, was ich meine. Ich lachte leicht und nickte lanngsam. "Doch, genau das bin ich. Aber das heißt ja nicht, dass ich sofort Vorurteile gegenüber einem Vampiren, Wolf oder Elfen haben muss. Soweit die nichts böses vorhaben und freundlich sind, komme ich mit ihnen klar." Zum Ende hin lächelte ich nochmal und schaute zu Elion. "Genug von mir. Lebst du eigentlich an einem Ort, wo alle Elfen leben? Hab mal davon gehört."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Mi Aug 05, 2015 6:34 pm

Kampf? Das hörte sich so mittelalterlich an. Ob die Jäger wohl auch noch mit Pfeil und Bogen oder Schwert kämpften?
Elion runzelte leicht die Stirn bei diesem Gedanken, ehe er den Kopf schüttelte und ihn verscheuchte.
Sie ist tatsächlich ne Jägerin! Er biss sich auf die Unterlippe und sah sie eine ganze Weile lang an. "Gehst du auf diese Schule hier in der Nähe? Ich dachte immer ... ihr würdet alle Schattenwesen jagen, einfach, weil wir eben Schattenwesen sind. Ist das nicht so? Was seid ihr denn dann? Die spezielle Polizei oder wie?" Seine Stimme war vorsichtig und nachdem er seine Angst beiseite geschoben hatte, weil sie für den Moment nicht nötig zu sein schien, auch ein wenig neugierig.
"Nein, hab ich noch nie.", antwortete er, obwohl von ihr zu hören, ihn weit mehr interessierte als von sich selbst zu erzählen. "Meine Eltern haben sich schon in die Gesellschaft eingefügt und ich halte es noch so." Wie es wohl an einem Ort war, wo es nur Elfen gab? Sicher entspannter, aber auch irgendwie ... seltsam.
Er fragte sich, wie die Mehrheit der Elfen drauf war. War er ihnen überhaupt ähnlich?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Fr Aug 07, 2015 12:58 pm

Ich musste leicht Schmunzeln, als Elion etwas von wegen spezielle Polizei sagte und schüttelte daraufhin zögerlich meinen Kopf.
"Also irgendwie trifft die Bezeichnung schon. Wir versuchen alles im Rahmen zu halten. Schattenwesen tun wir nichts, wenn es keinen Grund dafür gibt. Unsere Aufgabe ist es, Dämonen aus dieser Welt zu vertreiben. Mein Bruder nimmt dabei selten Rücksicht auf andere, sollten zum Beispiel Schattenwesen dabei sein, ist es ihm egal, ob er diese verletzt. Er erkennt Schattenwesen auch sofort. Ich bin da eher nicht so gut drin." Was man ja gerade gesehen hat. "Aber er nimmt es hin, dass ich mich mit Schattenwesen anfreunden kann und auf die nimmt er dann meist Rücksicht." Schweigend hörte ich ihm zu. "Sind beide deiner Eltern Elfen? Und hast du auch Geschwister? Leben die auch hier oder in Griechenland?" Zum Ende hin war ich mir nicht mehr so sicher, ob er es für gutheißen würde, wenn ich ihn jetzt mit lauter Fragen über Griechenland und seiner Familie durchlöchern würde, schließlich wirkte er eben so abweisend, als ich das Thema zum ersten Mal angesprochen hatte und versuchte deshalb, Elion nicht noch mehr Fragen zu stellen.


Zuletzt von Milah Jones am So Aug 09, 2015 11:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Fr Aug 07, 2015 11:09 pm

"Hmm ...", machte er und dachte einen Moment über ihre Worte nach. "Deinem Bruder würde ich dann wohl nicht so gern im Weg stehen.", fügte er schließlich hinzu und lächelte sie dann entschuldigend an, als ihm klar wurde, dass er soeben ihre Familie kritisiert hatte.
Dieses ganze Schattenjägerzeugs wirkte sehr kompliziert und obwohl er sehr neugierig war, wollte er fürs erste nicht weiter fragen, nicht, dass sie dann doch noch wütend wurde oder am Ende auf eine "du-weißt-zu-viel-jetzt-musst-du-aus-dem-Weg-geräumt-werden"-Art reagierte, wie er sie so oft in Filmen gesehen hatte. Gut, vielleicht hatte er einfach zu viele Filme gesehen, aber wer sagte denn, dass die behandelten Themen immer völlig abwegig sein mussten?
"Meine Eltern sind beide Elfen.", antwortete er nickend und erneut durchfuhr ihn ein Stich, als er ihre Gesichter mit einem Mal wieder unglaublich deutlich vor sich sah. "Ich bin Einzelkind und meine Eltern wohnen in Griechenland."
Kurz ging er im Kopf noch einmal Milahs Fragen durch, um sicherzugehen, dass er alle beantwortet hatte, dann grinste er. Wieso interessierte sie das? Er hätte es langweilig gefunden, wäre er an ihrer Stelle. Aber vielleicht fand sie es stattdessen langweilig, über ihre Tätigkeit als Jägerin zu reden.
Dennoch musste er jetzt doch noch fragen, es war einfach zu aufregend.
"Na, ist ja cool, dass dein Bruder das okay findest, wie du die Sache angehst." Elion lächelte nervös. "Was ... machst du denn, wenn du jemanden triffst, der sich daneben benimmt? Und was genau verstehst du darunter?" Ja sicher, frag die Verdächtige, wie sie vorgeht, dann macht sie's dir gleich vor, Idiot, schoss es ihm durch den Kopf und sämtliche Krimis, die er gesehen hatte, schienen sich in den Vordergrund drängen zu wollen. Dennoch ... er wollte wissen, was die Jäger, die scheinbar etwas entspannter waren, erzürnte, nicht, dass er sich womöglich wirklich noch selbst in Gefahr brachte, weil er etwas tat, von dem er nicht wusste, dass es gewisse Personen störte.


Zuletzt von Elion Cordalis am Mo Aug 10, 2015 10:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Aug 09, 2015 11:43 pm

"So schlimm ist er gar nicht", sagte ich und lächelte schief. Mein Bruder nahm das Schattenjägerleben sehr Ernst und ist jemand, der keine Fehler duldet - größtenteils bei sich selbst.
Auf die Antwort im Bezug seiner Eltern nickte ich nur und lächelte. Er war wieder so wortkarg, weshalb ich das Thema einfach Mal ausließ. Trotz dass es mich ziemlich interessierte, was bei ihm vorgefallen sein muss, dass er so ungerne über seine Eltern oder Griechenland sprach.
Über seine Frage musste ich nicht lange nachdenken, zu oft hatte ich sie mir selber gestellt. "Ich würde keinen Menschen und kein Schattenwesen töten - um das Mal zu klären", fing ich an und lächelte. "Unter daneben benehmen verstehe ich, dass Schattenwesen Menschen verletzten oder gar töten oder dass zum Beispiel ein bzw. mehrere Vampire Werwölfe provozieren und somit eine Art Minikrieg auslösen. Dann sollte man eingreifen, es in Ordnung bringen und das war's. Mehr gibt es da nicht zu tun. Schattenwesen assoziieren das Wort Jäger sofort mit Töten, was aber dermaßen falsch ist. Zum einen bringen wir Schattenwesen nicht einfach um, weil wir ihnen auf der Straße begegnen, da muss es schon einen Grund für geben. Und zum anderen töten wir nur Dämonen, was aber eigentlich keinn Töten ist. Wir schicken sie damit einfach nur dahin zurück, woher sie gekommen sind: aus einer anderen Dimension." Ich wusste nicht recht, ob Elion alles verstanden hatte, da ich ziemlich schnell gesprochen hatte. Jedoch lächelte ich breit und wartete gespannt auf seine Reaktion.

OUT: Hab ihren Bruder oben falsch beschrieben und es erneuert. Er klang viel zu böse und ich hab da was verwechselt, sorry ^^
Noch ne Frage: Würdest du dann den Post ändern? Also das klingt wie ne Aufforderung, ist es aber nicht. Da ihr Bruder ja jetzt 'netter' beschrieben ist und du ja etwas von wegen 'dem wüürde ich lieber nicht begegnen' geschrieben hast. Also ob das dann immer noch 'passend' ist Very Happy Oh man ich erklär es viel zu kompliziert, sorry Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Mo Aug 10, 2015 11:02 am

out: haha Very Happy schon okay, hab's verstanden ;D und ausgebessert Smile passt so?
ich bin jetzt übrigens bis montag, den 17. weg Wink

Er lächelte. Sicher, als Familienmitglied sah man Verwandte mit anderen Augen als als Außenstehender, dennoch konnte er sich vorstellen, dass es stimmte, was sie sagte. Hörte man etwas über einen Menschen - oder was auch immer -, dann nahm das das Bild vorerst vollkommen ein. Es erschien dann, als wäre die Person zu jeder Zeit so und niemals anders. Dazu musste man dann mehr hören oder die Person einfach kennenlernen.
Zugegebenermaßen erleichtert lächelte Elion sie an, als sie meinte, niemanden zu töten ... mit einer kleinen Ausnahme scheinbar. "Wenn sie sonst niemanden bedrohen ... ist das nicht Sache von Vampiren und Werwölfen?", fragte er nachdenklich. "Ich meine, natürlich sollte Gewalt verhindert werden, aber es ist sicher nicht ungefährlich, sich zwischen solche Fronten zu stellen."
Es war erstaunlich, wie sich sein Bild der Jäger mit jedem Wort, das sie sagte, ein wenig wandelte. Er war sich aber nicht sicher, ob das gut war. Was, wenn er jetzt unvorsichtig oder unbefangener in Gegenwart eines der Jäger wurde, die extremere Ansichten hatten? Sie sind noch immer genauso gefährlich wie vorher. Ich weiß jetzt nur, dass es auch Vernünftige unter ihnen gibt. Aber die tragen ja auch kein Schild vor der Stirn, wo das drauf steht.
"Eine andere Dimension?", fragte er halb erstaunt und halb ungläubig. Das hörte sich ziemlich schräg an, davon hatte er noch nicht gehört. Allerdings war selbst er wohl aus der Sicht von zum Beispiel Menschen ebenfalls schräg, also ... "Gibt es keine andere Möglichkeit für sie, in ihre Dimension zurück zu kehren?" Ein Tod musste unangenehm sein, ganz egal, was für wen darauf folgte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Sa Aug 15, 2015 11:48 am

Ich nickte und lächelte leicht.
"Natürlich", fing ich an und suchte kurz nach einer passablen, verständlichen Erklärung, "aber es kann dann auch dazu kommen, dass Menschen da irgendwie involviert sind bzw. da hinein geszogen werden oder dass eine Rasse soweit geht, dass Menschen etwas mitbekommen könnten, wobei das schlichtweg unmöglich ist. Menschen übersehen die kleinen Dinge und achten selten darauf, ob in irgendeiner dunklen Gasse gerade ein Vampir Blut saugt oder eine Hexe einen ihrer magischen Tricks vollführt. Sollten die Menschen es jedoch sehen, versuchen sie es irgendwie logisch erklären zu können und verschwenden keinen einzigen Gedanken daran, dass es etwas mit dem Übernatürlichen zutun haben könnte." Als ich das Wort ungefährlich hörte, musste ich leicht grinsen. Nein, das war es wirklich nicht, jedoch war genau dies unser Job und dazu wurden wir seit unserer Kindheit ausgebildet. Also kam etwas anderes irgendwie nicht in Frage. "Da hast du Recht. Aber das ist unser Job, dazu werden wir ausgebildet", wiederholte ich laut meine Gedanken. Ich schmunzelte ein wenig und nickte. "Jep, Dimension. Da kommen die Dämonen her, zumindest so weit ich das weiß. Sie richten irgendwas schlimmes an und wir Schattenjäger müssen sie wieder zurück nach Hause verfrachten. Und nein, eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Wieso denn auch?! Dämonen richten überall nur Schaden an und gehören nicht hier her."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Aug 16, 2015 11:43 pm

Elion nickte lebhaft. Menschen waren wirklich manchmal ausgesprochen blind. Dann allerdings konnten sie einen wieder mit Blicken bewerfen, die ihm das Gefühl gaben, von oben bis unten durchleuchtet zu werden. Wobei ... vermutlich waren die Personen, bei denen er sich so fühlte, am Ende doch auch Schattenwesen, die er einfach nicht erkannt hatte.
"Muss ja eine verrückte Ausbildung sein ...", murmelte er gedankenverloren. Sicher war das unglaublich spannend, aber er konnte sich nicht vorstellen, wie es war und er würde es auch nicht selbst herausfinden wollen. So sehr Milah seine Ansichten jetzt erweitert hatte, für sich selbst erschien es ihm schlichtweg unmöglich. Außerdem war er ja selbst ein Schattenwesen, noch dazu ein Elf. Wie könnte er je einem Vampir gegenüber treten und ihm sagen, er solle einen Werwolf oder einen zwischen die Fronten geratenen Menschen gefälligst in Ruhe lassen? Sollten sich Werwölfe und Vampire doch die Köpfe einschlagen, wenn sie wollten. Und Menschen ... auch was sie anging, hatte Elion hauptsächlich schlechte Erfahrungen vorzuweisen, also wieso sollte er sich für sie einsetzen?

Er grinste ein wenig, als sie beinahe schon aufbrausend reagierte. "Sind sie denn alle so? Du hast sicher schon so manches erlebt ... war da nie einer dabei, der weniger furchtbar war?", fragte er neugierig, ehe er den Blick senkte und leiser hinzufügte: "Manchmal hab ich das Gefühl, ich gehöre auch nicht in diese Welt." Als ihm bewusst wurde, dass er das ausgesprochen und nicht nur gedacht hatte, huschte sein Blick kurz zu Milah, ehe er durch den Raum wanderte und der junge Elf einen Schluck aus seinem nun fast geleerten Glas nahm, nur, um beschäftigt zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 18, 2015 6:28 pm

Ich grinste und schüttelte meinen Kopf.
"Wenn es dir von klein auf beigebracht wird und du es anders nicht kennst, ist es alles andere als verrückt", erklärte ich ihm und spielte mit meinem Anhänger, als kurz darauf eine Stille folgte, in der jeder seinen eigenen Gedanken nachging. Ich konnte Dämonen nicht leiden und war auch nie einem begegnet, der andere Absichten hatte, als alles zu zerstören, was ihm im Weg stand. Es gab aber auch Dämonen, die vorher Mensch waren. Werden Menschen mit Runen versehen, können sie daran sterben. Im schlimmsten Fall verwandeln sie sich jedoch zu ekelhaften, hässlichen Dämonen, die nicht mehr wissen, was sie tun. Diese Menschen waren zu schwach, um den Runen ausgesetzt zu werden. Sie verspüren erst lauter Schmerzen und verwandeln sich dann. Durch die Schmerzen getrübt, sind sie nicht mehr dazu fähig, klar zu denken.
Gerade wollte ich wieder schlecht über Dämonen reden, als Elion sagte, dass er sich selbst hier in dieser Welt manchmal nicht einfühlen konnte. Mein Blick wurde sofort weicher und ich streckte meine Hand aus und berührte kurz seinen Unterarm. Wahrscheinlich war es für die meisten Schattenwesen auch so. Vielleicht war es auch nur eine Phase. Ich versuchte aufmunternd zu Lächeln und suchte nach Worten, um ihn irgendwie aufzuheitern. "Tja, du lebst aber hier. Du musst dich mit dem Gedanken abfinden, dass du nicht normal bist. Aber ist das nicht gerade das coole an dem ganzen Zeug?! Du kannst zaubern und was weiß ich was und die anderen Menschen sitzen jeden Tag nur herum und machen überhaupt nichts. Du kannst nützlich sein und vor allem bist du kein Monster." Ich versuchte freundlich zu klingen und lächelte am Ende nochmal. "Zumindest habe ich Mal einen Vampir kennengelernt, der sich nicht von dem Gedanken losreißen konnte, ein Vampir zu sein", fügte ich noch als Erklärung für meinen seltsamen letzten Satz hinzu und grinste leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 18, 2015 8:15 pm

Er nickte gedankenverloren. Natürlich. Erziehung war unglaublich prägend, das kannte er auch von sich selbst. Vermutlich würde er sich trotzdem der Natur sehr verbunden fühlen, wenn sein Vater ihn nicht immer mit in den Wald genommen und ihm alles mögliche erklärt hatte, aber so war es ein Gefühl von Heimat, auch nur ein paar hübsche Pflanzen vor sich zu sehen. Er sah sie mit weitaus liebevolleren Augen, als irgendein Mensch es je könnte.
Wenn er andere Eltern gehabt hätte ... hätte dann ein tobender, unzufriedener Elf aus ihm werden können? Gab es solche Elfen? Elion war sich nicht sicher, aber er konnte es sich vorstellen.
Er sah Milah sofort wieder an, als sie ihn berührte, blickte kurz auf ihre Hand und dann wieder in ihre Augen, während er ihr bedächtig zuhörte. Schließlich lächelte er sachte. Ihre Worte waren sehr aufbauend. "Ich kann nicht zaubern ...", murmelte er lächelnd. Ja, er hatte Fähigkeiten, aber sie gehörten zu ihm, sie kamen ihm nicht so erstaunlich und unerklärlich vor wie das, was manche Hexen zustande bringen konnten. Er hob den kurzzeitig gesenkten Blick wieder und lächelte noch ein wenig breiter. "Danke.", erwiderte er nach kurzem Schweigen und legte seine Hand kurz auf ihre. Wann immer er sich von nun an schlecht fühlen würde, würde er sich an diese Worte erinnern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Di Aug 25, 2015 7:54 pm

"Na dann das, was Elfen eben so können", sagte ich schmunzelnd und dachte nach. Elfen hatten meist unterschiedliche Fähigkeiten, weshalb ich nicht wusste, was genau Elions Fähigkeit sein konnte. "Was kannst du denn vollbringen?", fragte ich dann. Ich zog irgendwann meine Hand wieder zurück. Gespannt wartete ich auf eine Antwort, denn ich liebte es, zu erfahren, was Schattenwesen alles tun konnten. Meiner Meinung nach wäre es so viel besser, ein Schattenwesen zu sein. Gestärktere Sinne, schneller, stärker oder irgendwelche Sachen mit Magie zu vollbringen waren doch tausendmal spannender als der ganze Schattenjägerkram.

Out: Sorry meinte bei meinem Post davor Ein Vampir, blabla, ein Monster zu sein Smile
Und sorry, dass ich noch länger zum posten brauche als vorher. Hab mit der Schule zu tun und kaum Zeit mehr für RPGs und nochmal sorry, dass der Post so kurz ist, habs aber gerade eilig Smile
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   Mo Sep 07, 2015 3:02 pm

out: haha, kein problem Very Happy das mit dem vampir hab ich verstanden Wink und ich hab jetzt eh auch nicht so viel zeit, ausbildung hat angefangen und so ^^ also nur keinen stress Wink


Elion lächelte. Zuerst musste er überlegen. Seine Fähigkeiten waren so selbstverständlich für ihn, dass er nicht sicher war, was davon normal für Menschen oder Schattenwesen war und was ihn einzigartig machte. Dann aber überlegte er, welche Kräfte seine Eltern hatten und dass sie sich trotz der Tatsache, dass sie alle Elfen waren, ein wenig unterschieden.
In Worte fassen konnte er es trotzdem nicht. "Das geht hier nicht.", murmelte er unsicher lächelnd, weil er es ihr lieber zeigen wollte, als es zu beschreiben. Er sah sich im Raum um. "Hmm ... komm mit." Lächelnd sah er sie an, dann stand er auf und ging in den Gang, der zu den Toiletten führte. Bevor die Türen zu den Herren- und Damentoiletten abzweigten, blieb er vor einer Kommode stehen, auf der neben etlichen Flyern ein Blumentopf stand. Nachdem Milah nachgekommen war und er sicher war, dass gerade sonst niemand im Begriff war, in den Gang zu kommen, legte er sachte die drei mittleren Finger seiner rechten Hand an den Stängel der Pflanze, knapp über der Erde. "Schau.", murmelte er und nachdem es kurz so aussah, als würde sich nichts tun, wurden die oberen kleineren Blätter auf einmal größer und es bildeten sich neue frische zwischen ihnen, die ebenfalls wuchsen. Es dauerte eine knappe Minute, da schob sich eine Knospe zwischen den Blättern hervor, öffnete sich und eine gelbe Blüte entfaltete sich.
Lion nahm die Finger zurück und die Pflanze hörte auf, in diesem Tempo weiter zu wachsen. Noch immer lagen seine Augen auf den Blättern und der Blüte und er lächelte leicht, fühlte sich irgendwie ruhig, tief im Inneren.
Das war es, was er konnte, dafür war er bestimmt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Okt 04, 2015 6:19 pm

Gespannt wartete ich auf eine Antwort und schaute ihn lächelnd an. Elion sagte, dass es hier nicht gehen würde. Kurz war ich verwirrt, schaute mich dann aber um und mir wurde bewusst, dass er es auf die ganzen Menschen hier bezog. Aber er konnte es doch auch ganz einfach erklären. Verwirrt wollte ich gerade nachfragen, als er aufstand und sagte, dass ich mitkommen solle. Immer noch verwirrt stand ich langsam auf und folgte Elion einfach. Er lief in Richtung der Toiletten und meine Verwirrung wurde nur von Schritt zu Schritt größer. Will der mich jetzt auf der Toilette umbringen oder was? Dieser Gedanken verflog aber genau so schnell, wie er gekommen war. Der Elf schaute um sich, vergewisserte sich wahrscheinlich, dass niemand hier war und drehte sich dann zu einer Kommode um, auf der ein paar Werbeprospekte und kleinere Karten lagen. Mittendrauf eine kleine Topfpflanze. Er legte seine Finger drauf und ich hatte schon eine Vorahnung darauf, was seine Fähigkeit war, schaute jedoch weiterhin zu. Die Pflanze fing an zu wachsen und eine kleine, gelbe Blume schaute bald schon heraus. Fasziniert beobachtete ich das Geschehen mit großen Augen und schaute zu Elion, als er fertig war und seine Finger wegzog. Ich lächelte breit und mein Blick wandte sich wieder zur Pflanze.
"Das ist ja mal hammer", war das einzige, was mir dazu einfiel. Dann schüttelte ich aber meinen Kopf. "Ich meine, als du hierlang gelaufen bist, dachte ich erst, du wärst irgendeiner dieser ekelhaften Kidnapper oder würdest mir mit deiner Fähigkeit Schaden zufügen wollen, weil ich ja eine Jägerin bin, aber das ist krass. Ich meine, ich habe schon so oft davon gehört, es aber nie miterlebt. Das ist so cool. Hätte ich so eine Kraft könnte ich mich glaube gar nicht mehr stoppen und würde zu jeder Pflanze rennen und sie wachsen lassen. Egal, welche Fähigkeit ich hätte, ich würde sie gewiss die ganze Zeit über einsetzten. Das ist bestimmt mega hammer so etwas zu können. Ich bin total neidisch. Ich meine, nicht neidisch im Sinne von: ich hasse dich, weil du diese Kraft hast und ich werde dein Leben zerstören; damit meine ich dieses freundliche neidisch", sagte ich und bemerkte erst im Nachhinein, wie dämlich mein letzter Satz klingen musste, zuckte aber mit den Schultern und lächelte weiterhin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musik-Bistro   So Okt 11, 2015 9:01 pm

Nach seiner Demonstration zögerte er noch kurz, ehe er Milah ansah, ein weni nervös lächelte und angespannt auf ihre Reaktion wartete. Nun wusste sie mit Gewissheit, dass er bestimmte Kräfte hatte und nicht einfach nur ein Freak war, der sich irgendwie die Ohren hatte anspitzen lassen. Was, wenn sie sich nun doch als eine verrückte Jägerin herausstellte?
Als sie dann schließlich redete, lächelte er entspannter und auch ein wenig breiter. Es war ein sehr schönes Gefühl, das durch ihre Worte hervorgerufen wurde. Sie redete immer weiter und korrigierte sich zum Ende hin, woraufhin er grinste.
"Keine Angst, bin harmlos.", gab er zurück und hob unschuldig die Hände, während er sie weiter angrinste. Mit wieder leichterem Lächeln fügte er auch etwas leiser hinzu: "Freut mich, dass es dir gefällt. Ich mag es auch sehr gern. Es gibt mir das Gefühl ..." Er suchte nach Worten. "Ein Teil der Natur zu sein, mit ihr verbunden zu sein. Ich ... spüre die Pflanze in ihrem Kern. Wie sie wächst, was sie braucht, ..." Wieder wurde das Lächeln etwas breiter. "Und glaub mir, ich bin früher wirklich zu jeder Pflanze gerannt und habe sie wachsen gelassen. Wenn man merkt, dass man etwas besonderes kann ... dann probiert man es natürlich aus, erst recht, wenn man noch ein Kind ist. Aber meine Eltern haben mir schnell beigebracht, dass ich vorsichtig sein muss."
Den letzten Satz sprach er etwas betrübter aus und senkte kurz den Blick, ehe er ihn wieder vorsichtig zu Milahs Augen huschen ließ. Schließlich waren Jäger, wie sie scheinbar einer war - was er sich nicht wirklich vorstellen konnte, selbst nach allem, was sie erzählt hatte, denn sie wirkte so normal und freundlich, ganz anders, als er eine Jägerin erwartet hätte - eine der größten Gefahren für Schattenwesen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Musik-Bistro   

Nach oben Nach unten
 
Musik-Bistro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Mondtempel
» Abnehmen! Wie besiege ich den inneren Schweinehund?
» Welche Musik hört ihr?
» Musik-Börse
» Musik für und gegen Liebeskummer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: kat1 :: Créatures de l'ombre :: Stadt-
Gehe zu: