StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Next to me

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Next to me   Di Jul 28, 2015 2:40 pm

Es war ein typischer Samstag. Viele Schüler der Akademie strömten an diesem Abend in die Stadt und suchten die wenigen Läden auf, in denen man ungestört feiern konnte, dazu gehörte ein kleiner Club, welcher sich Mirrors nannte. An diesem Ort trafen Übernatürliche Wesen in ganz natürlicher und entspannter Atmosphäre auf normale Menschen, natürlich in menschlicher Gestalt und ganz ohne Aufsehen zu erregen. Der Besitzer dieses Ladens war ebenfalls ein Schattenwesen und hatte stets ein Auge darauf, dass sich hier keiner daneben benahm und unser Geheimnis gut gewahrt wurde.
Der Dj war ein Mensch, der die neusten Hits in seiner Playlist dabei hatte und die Tanzfläche war wie immer überschwemmt von Körpern, welche sich im Klang der Bässe aneinander rieben.
Normalerweise mied ich solche Läden, aber Caleb hatte mich überredet heute mit ihm und den anderen Jungs raus zu gehen, er sagte, dass es mich etwas lockerer machen würde und dass es mir gut tun würde, mich mal ein wenig zu vergnügen. Allerdings hatte sich die kleine Gruppe schon kurz nach dem betreten des Clubs aufgelöst und ich war alleine an der Theke zurück geblieben, von wo aus ich nun die tanzende Menge beobachtete und mich fragte, was daran spaßig sein sollte.
In dem Gebäude waren es gefühlte vierzig Grad warm und manchen der Tanzenden klebten bereits die Haare im Nacken. Mädchen, welche sich in viel zu knappe Klamotten gezwängt hatten rieben ihre teils viel zu dürren Körper an die von viel zu betrunkenen Kerlen und schlürften bunte Cocktails, welche ihre Hemmschwelle immer weiter hinab setzten. Was Caleb daran spaßig fand wusste ich nicht.
Ich drehte mich zum Barkeeper und studierte die Getränkekarte. Ein Bier war jetzt genau das richtige, auch wen Alkohol bei mir nicht so wirkte, wie bei den Menschen, er wurde viel zu schnell abgebaut, als dass er wirken könnte.
"Ein Bier, bitte.", orderte ich und sah zu, wie der Barkeeper mich misstrauisch musterte. Über die Hälfte der hier anwesenden war noch keine 21 Jahre alt. Sie schlichen sich meist mit gefälschten Ausweisen oder durch Vitamin B hier hinein und scheinbar überlegte der Kerl gerade, ob er mir wirklich etwas ausschenken konnte. Dann entschloss er sich dafür, nahm ein Bier aus dem Kühlschrank, öffnete es und reichte es mir. Ich bezahlte ihn, gab ihm ein kleines Trinkgeld und wand mich wieder der tanzenden Menge zu. Die Luft hier drin wurde wirklich immer schlechter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Next to me   Di Jul 28, 2015 9:35 pm

Riley seufzte und sah sich um. Nachdem Beth wieder mal ihren Freiraum gebraucht hatte und sie ihm gesagt hatte, er solle "verdammt nochmal gehen und sich amüsieren". Aber ohne sie war es einfach nicht das selbe. Erst jetzt, da er allein in einem Club war, merkte er wirklich, wie unangenehm laut die Musik und wie schrecklich voll der Raum war. Tanzen tat Riley ohnehin nicht wirklich gerne und seine Angewohnheit, alle im Blick zu haben, damit er eventuelle Gefahren schneller erkennen und helfen konnte, wurde hier besonders lästig, weil er unmöglich alle, die sich hier rein quetschten, beobachten konnte.
Auch die Luft war alles andere als frisch. Jetzt reicht's, dachte er schließlich, als er besonders nach Schweiß stinkender Betrunkener so nah an ihm vorbei torkelte, dass Riley die Schweißperlen auf dessen Stirn sehen konnte. Er trank den letzten Schluck seines eisgekühlten Whiskeys aus und glitt vom hohen Barhocker, um sich seinen Weg durch die Jugendlichen nach draußen zu suchen. Es war schier unmöglich, niemanden anzurempeln und so murmelte er die eine oder andere Entschuldigung, ehe er es endlich zur Tür geschafft hatte, hindurch trat und erleichtert die frische Luft einatmete.
Auf der Suche nach Beschäftigung sah er sich um. Diese Stadt konnte nicht so anders sein wie alle anderen, vermutlich würden auch hier irgendwo ein paar Leute sitzen und rauchen und mit einem Mal wollte er genau das tun.
Ob ich in alte Laster verfalle? Was Azuka dazu sagen würde? Und Beth? Aber jetzt war er nicht unbedingt fröhlich, also war es ihm egal, was irgendwer darüber denken mochte, weshalb er sich von der Tür aus die dunkleren Gassen, die zu dem Club führten, genauer ansah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Next to me   Mi Jul 29, 2015 9:56 pm

Ich hatte mein Bier gerade erst angesetzt, als jemand mich von hinten anrempelte. Ungeschickt führte die Flasche an meinem Mund vorbei und ich kippte mir den ersten Schluck des Bieres auf mein Oberteil. Wunderbar. Der Abend war eh schon Mist und jetzt auch noch sowas. Ich hörte noch wie der Fremde eine Entschuldigung murmelte, aber das machte mein Shirt nun auch nicht mehr trocken.
Genervt knallte ich das Bier auf den Tresen und drängelte mich durch die Menge. Das war ein Zeichen, ich sollte nach Hause gehen.
Als ich nach draußen ging holte ich tief Luft und spürte, wie meine Lunge sich über den Sauerstoff freuten, der plötzlich wieder in sie hinein strömte. Die Luft hier draußen war zwar nicht sauber, aber immerhin reicher an O2 gesättigt als dort drinnen.
Ich blickte mich ein wenig um und sah gerade noch, wie eine Person um die Ecke des Clubs verschwand. Aus dem Augenwinkel sah es genau so aus wie der Kerl, der mich vorhin angerempelt hatte.
Ich war nicht der Typ, der Streit oder Konflikte suchte. Auch heute war mir nicht danach. Dennoch folgte ich dem Typen um die Ecke und sofort stieg mir ein süßlicher Geruch in die Nase, der ein wenig nach Tee und etwas vergammelten roch. Gras. Die Kids hier rauchten Gras und vermutlich gab es hier auch noch andere Dinge. Das zweite was mir auffiel war, dass es hier ziemlich dunkel und zwielichtig wirkte, eine typische Ecke, die dazu verleitete etwas zu tun, was man nicht tun durfte.
Ich folgte dem Typen und beobachtete was er tat. Er war kein Mensch, das sah man an seinen Bewegungen, allerdings konnte ich nicht sagen, was er genau war.
Ich schloss zu ihm auf und berührte ihn an der Schulter.
"Hey, danke für das Bier auf meinem Shirt, das kann einem den Abend echt ganz vermiesen.", sagte ich und lachte, "Was gibt es hier schönes, dass du es so eilig hattest raus zu kommen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Next to me   Do Jul 30, 2015 11:31 am

Riley streckte sich erstmal ausgiebig, jetzt, da er wieder Platz um sich herum hatte. So eine Beengtheit war wirklich furchtbar. Selbst, wenn die Leute um ihn herum seine Flügel weder sehen, noch hören oder berühren konnten, fühlte er sich absolut bedrängt, wenn zu viele um ihn herum waren.
Ein weiteres Mal atmete er tief ein und aus und wollte sich dann gerade zu der Gruppe Jugendlicher gesellen, die da im finsteren vor sich hin rauchte, als ihn jemand an der Schulter berührte und ansprach.
Ein wenig erschrocken zuckte er leicht zusammen und fuhr zu dem jungen Mann herum. "Oh, scheiße, entschuldige.", gab er zurück, als er die Frage endlich realisiert und den Fleck auf dem Tshirt des anderen gesehen hatte.
Da der andere aber lachte, schien es nicht allzu schlimm zu sein oder gar in einer Schlägerei auszuarten. Kurz musterte Riley ihn, ehe er wieder in die Gasse sah. "Frischere Luft, mehr Platz, weniger Lärm, vielleicht etwas Entspannung ..." Er deutete in Richtung der Gruppe, die an die Häuserwände gelehnt im Dunkeln saß. "Such dir was davon aus." Er lächelte den anderen an.
Falls er zu der Sorte gehörte, die andere verpetzte, weil sie kifften, dann war das jetzt eben dumm gelaufen. Allerdings hatte Riley ja bis jetzt noch nichts illegales getan, also was hatte er zu befürchten?
"Tut mir echt leid mit dem Tshirt.", wiederholte er nochmal. "Ich hoffe, ich habe keinen tollen Abend ruiniert."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Next to me   Sa Aug 01, 2015 2:28 pm

"Toller Abend.", ich lachte, für meine Verhältnisse ein wenig zu laut, aber ich ärgerte mich immer noch darüber, dass ich mich von Caleb zu so einem Mist hatte überreden lassen. Wahrscheinlich lebte Caleb seine versauten Fantasien bereits an irgendeinem menschlichen Wesen aus, welches zu viel getrunken hatte und verschwendete gar keinen Gedanken mehr an seinen Freund, den er in der stinkenden Disko zurück gelassen hatte.
"Ich hatte schon viele 'tolle' Abende, aber dieser hier gehört sicher nicht dazu, stinkende Diskos gehören nicht zu meinen lieblings Plätzen.", sagte ich dann und musterte die Jugendlichen, die uns misstrauisch betrachteten, wahrscheinlich hielten sie uns für eine Bedrohung, aber noch nicht genug, um zu reagieren.
"Und das hier wirkt?", fragte ich dann an den Fremden gewandt und deute mit einem Kopfnicken zu den Jugendlichen, die sich einen neuen Joint drehten. Ich hatte noch nie Drogen ausprobiert, Alkohol hatte schon sehr wenig Wirkung, warum dann das teure zeug kaufen? Vermutlich hatte es ebenfalls keine Wirkung, weil Giftstoffe vom Körper eines Scahttenwesens viel schneller abgebaut wurden. Nur Giftmischungen von Dämonen in kleinen Dosen erzielten die gleiche Wirkung, zumindest hatte Caleb mir das erzählt, er schwöre auf so ein Zeug, das man momentan auf dem Schwarzmarkt bekam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Next to me   So Aug 02, 2015 12:30 pm

Riley musterte ihn kurz. "Geht mir genauso.", stimmte er lächelnd zu. "Wer hat dich dazu überredet?"
Auch er sah erneut zu den Jugendlichen hinüber.
"Kommt drauf an, was du nimmst und was zu erzielen willst. Wobei man das vorher nie so genau sagen kann, wirkt ja auch nicht auf jeden gleich.", erklärte er ruhig und sein schottischer Akzent war wie üblich aus seiner Stimme zu hören. "Und dann kommts noch darauf an, wie viel du nimmst, ob du was getrunken oder gegessen hast ..."
Tatsächlich war es im Grunde immer eine Art Glücksspiel, wie genau es dann wirkte. Man plante das schließlich nicht im Voraus.
Wieder sah er den anderen an. "Willst du's mal ausprobieren?", fragte er, jedoch ohne die Absicht, ihn irgendwie überreden zu wollen. Das sollte man wirklich selbst entscheiden und nur machen, wenn man sich der möglichen Konsequenzen bewusst war.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Next to me   

Nach oben Nach unten
 
Next to me
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: Fairy Tales-
Gehe zu: