StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Familie Lawson's Haus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Familie Lawson's Haus   Mi Dez 02, 2015 7:48 pm

cf: Speisesaal/Hotel

Ich freute mich, dass er sagte, er würde gerne zu Mary. "Hapy-Zustand? Ja manche sagen das vielleicht, ich nicht." Ich schmunzelte kurz. Mary würde sich bestimmt freuen, wobei ich hoffte sie würde noch nicht schlafen, wenn wir ankamen. Als Iiob nochmal mit dem Gift anfing, wurde ich schlagartig ernst und nickte, als Iiob sagte, er würde sie gerne nochmal untersuchen. "ja, sie war bei einem Freund der Familie, der im Krankenhaus arbeitet aber ich weiß nicht wie gut der sich mit Dämonengiften auskennt." erklärte ich. Mary ging es jedoch gut auch körperlich hatte der erwähnte Arzt nichts feststellen können, deshalb war ich eigentlich recht optimistisch.
Als Iiob mir dann die Hand hinhielt, lächelte ich leicht und nahm diese, ehe ich aufstand. Ich ließ sie auch nicht los als wir den Speisesaal verließen um erst einmal das Zimmer zu bezahlen, es fühlte sich einfach schön an. Danach ging es zum Bahnhof, denn meine Mutter, Mary und Luis wohnten 1 Stunde weit weg, außerhalb der Stadt, auch wenn Luis Rudel bis in die Stadt reichte. Der Zug war fast leer und in dem Örtchen angekommen, zog ich Iiob mit mir durch die mir bekannten ruhigen Straßen.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Mi Dez 02, 2015 10:07 pm

Gwen sagte mir, dass Mary bei einem Arzt war, sie aber nicht wüsste, ob er sich gut auskannte.
Als wir in der Gegend von ihrem Zuhause ankamen, zog sie mich durch die Straßen.
"Lebst du hier??", fragte ich und fand die Gegend ganz nett im Dunkeln.
Ich war schon gespannt, ob Mary die Tage gut verarbeitet hatte und wie sie auf mich reagieren würde. Aber ich war auch auf Gwens Eltern gespannt.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Mi Dez 02, 2015 10:38 pm

Vor einem kleinen Einfamilienhaus in einer hübschen Gegend blieben wir stehen. Ich nickte. "Früher zumindest, vor dem Internat." erklärte ich und zog ihn die Treppe zur Tür hoch. "Also Ma ist ziemlich direkt, kennst du ja." warnte ich schmunzelnd vor und betätigte die Klingel der Tür. Kurz darauf hörte ich bereits jemanden die Treppe herunterkommen, wobei ich die Schritte als die meiner Mutter erkannte. Als die Tür geöffnet wurde stand ich meiner überraschten Mutter gegenüber. Sie sah mir recht ähnlich, eine ältere Version meinerseits jedoch mit blonden Haaren und natürlich anderen kleinen unterschieden. Schief grinsend sah ich zu meiner etwas kleineren Mutter herunter. "Überraschung" kam es von mir und sie schmunzelte nur sah mich jedoch fragend an als ihr Blick zu meiner Hand ging die immer noch Iiobs hielt. Interessiert betrachtete sie ihn, Überraschung und auch Unglauben in der Stimme. 'Wenn du mir jetzt sagst du bist mit dem hübschen jungen Mann da zusammen dann will ich von ihm wissen wie er das angestellt hast. Aber kommt erst mal rein.' kam es promt von ihr und ich verdrehte die Augen während ich Iiob mit rein zog. 'Ach wie unhöflich. Ich bin Deliah.' kam es mit einem offenen lächeln von ihr und sie hielt ihm die Hand hin.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 9:45 am

"Damit komm ich schon klar", lachte ich auf ihre Worte, dass ihre Ma ziemlich direkt sein wird. Dann klingelte sie und man hörte Schritte die Treppe runter kommen. Die Tür ging auf und eine ältere, blonde Gwen stand da. Gut, man konnte zwar die Ähnlichkeit sehen, doch auch, dass sie keine Zeitreisende war. Zudem war sie auch etwas kleiner und man sah ihr die Überraschung an, die Gwen präsentierte.
Dann wollte sie wissen, wie ich es geschafft hätte, Gwen zu meiner Freundin zu machen und ich grinste breit. Wenn die wüsste.
Beim reinziehen, begrüßte mich dann Daliah richtig und hielt mir die Hand hin. Ich nahm ihre Hand entgegen, neigte den Kopf etwas und lächelte freundlich: "Ich bin Iiob. Freut mich dich kennen zu lernen." Ob sie mir das Du wohl übel nahm?? Ich Siezte nicht, daher gab es of Probleme, vor allem bei älteren Leuten.
Ihre vorherige Frage lies ich dann einfach mal stehen.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 1:24 pm

Dass Iiob sie dutzte war meiner Mutter egal, da sie ihm sowieso das du angeboten hätte. "Du bist der Junge der Mary geholfen hat. Die Freude liegt gang meinerseits, und glaub nicht dass ich meine Frage vergesse, ich will wissen wie du das hinbekommen hast du musst jemand besonderes sein." man zwinkerte ihm zu und ich ließ mich einfach aufs Sofa fallen, das im Wohnzimmer stand und stöhnte genervt auf musste jedoch leicht lächeln. "Lass gut sein Ma, dann erzähle ich es dir... Vielleicht. " erklärte ich und hörte schon wie kleine schrischritte die Treppe herunter kamen, da sich die Schlafzimmer im zweiten stock befanden. Mary war wohl wach und hatte mich gehört, Luis musste noch auf der Arbeit sein. Kurze Zeit später sprang mir Mary mit einem breiten lächeln in die Arme und ich drückte das kleine Mädchen an mich. 'Du bist doch da!' rief die aufgeregt und ich strich ihr lachend durch die Haare. " Ja und ich hab jemanden mitgebracht. " erklärte ich wodurch Marys Reaktion sich etwas veränderte sie sah neugierig aber auch zurückhaltend und schüchtern Iiob an, während sie auf meinem Schoß saß. Früher war ihre Reaktion anders gewesen. Ich ließ Iiob sich bei Mary selbst vorstellen während Ma in der Küche verschwand um etwas zu trinken zu holen.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 3:57 pm

Ich lachte nur verlegen auf ihre Stichelei und kratzte mich am Hinterkopf.
Dann meinte Gwen auch schon, sie würde es ihr viellech sagen. Es war irgendwie amüsant, doch ich blieb ruhig.
Ich blieb noch stehn als sich Gwen gesetzt hatte und sah michbetwas um.
Dann kam auch schon Mary die Treppe runter und setzte sich auf Gwens Schoß. Ihre Freude war ein totaler Kontrast zu dem kleinen, vergifteten Elend vor zwei Wochen.
Es war schön dass es ihr gut ging.
"Ich bin Iiob. Freut mich, dass es dir gut geht Mary", sagte ich lächelnd."Gwen, wo kann ich mit Mary alleine sein??", fragte ich Gwen, da ich Mary ja noch untersuchen wollte.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 5:09 pm

Beim Namen Iiob blitzte Erkenntnis in den Augen des kleinen Mädchens auf. "Gwen hat mir von dir erzählt. Du hast mir geholfen!"kam es schon wieder deutlich fröhlicher und überschwänglicher von der knall 7 jährigen und ich schmunzelte. Meine Mutter kam währenddessen mit Getränken wieder, was ich trank wusste sie ja, Eistee, für Iiob hatte sie einfsch ein leeres Glas und mehrere Flaschen zur Auswahl mitgebracht. " Du kannst mit ihr in ihr Zimmer." antwortete ich und stand, mit Mary auf den Armen auf, wobei meine Aufmerksamkeit wieder ihr galt als sie an meinem Oberteil zupfte. Fragend sah ich sie an. "Kannst du mitkommen?" fragte sie leise und ich lächelte. "Das musst du Iiob fragen. Hast du was dagegen wenn ich dabei bin?" der erste teil des Satzes ging noch an Mary der zweite an Iiob. Ma hielt sich diskret raus ich war jedoch sicher dass sie aus der Küche heraus zuhörte.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 6:18 pm

Ich lächelte sie an und nickte leicht.
Als Gwens Mutter was zu Trinken brachte, nahm ich mir einen Saft und nahm einen Schluck.
Dann sagte sie, ich könnte mit ihr in Marys Zimmer.
Als sie aufstand, wollte Mary Gwen dabei haben.
Ich nickte leicht und sagte: "Kannst du." Dann sagte ich freundlich zu Mary: "Ich seh zwar nicht so aus, aber ich bin ein Arzt. Also musst du wirklich ehrlich sein und darfst nicht flunkern. Okay??"
Dann nahm ich das Glas und ging Gwen dann nach in Marys Zimmer.
"Also Mary, willst du dir einen Kuscheltierfreund holen??", fragte ich freundlich und sagte dann zu Gwen: "Glaubst du, sie vertraut mir??" An Gwens Vertrauen hatte ich kein Zweifel.
"Leg dich aufs Bett und ich werde dich dann untersuchen", sagte ich lächelnd.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 6:42 pm

Mary nickte überschwänglich, wie es Kinder nun mal tun. Ich folgte anschließend Iiob nach oben und zeigte ihm, wo sich Marys Zimmer befand. Dort ließ ich sie herunter, sie war natürlich längst alt genug um zu laufen doch da ich sie so selten sah und sie sowieso ein Fliegengewicht war, trug ich sie gerne. Mary holte sich auf Iiobs Worte hin einen braunen Kuschelwolf und zeigte ihn stolz. "Den hab ich zum 5. Geburtstag bekommen." erzählte sie Iiob und ich sah sie einfach nur lächelnd und amüsiert an. Iiobs frage ließ mich nachdenklich die Luft zwischen den Lippen hinausblasen. "Wenn ich hier bin denke ich schon." erklärte ich. Als Iiob Mary aufforderte sich hinzulegen, sah sie kurz zu mir, ich nickte lächelnd und sie kam der aufforderung nach, während ich mich an das Fußende des Kinderbettes setzte.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 7:58 pm

Als Mary mir ihr Kuscheltier präsentierte, ächelte ich sie an und wartete, bis sie dann im Bett lag.
"Hattest du die letzten Tage ein unwohles Gefühl, Bauchschmerzen, Kopfweh, Fieber, Kältegefühl oder warst oft müde oder hattest keinen hunnger??", fragte ich sie, wobei ich ihr nach jedem Syntom zeit zum antworten lies.
Dann zog ich ihr Oberteil etwas hoch und tastete ihren Bauch und ihre Seiten ab. "Tut dir was weh??", fragte ich und sah sie freundlich an. Natürlich hoffte ich auf eine Verneinung.
Dann legte ich meine Hände an ihre Schläfen und sagte: "Schließ die Augen." Dann atmete ich kurz durch.
Sanfte elektrische Impulse würden sie sicherlich kitzeln.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 8:35 pm

Mary schüttelte nach jedem Symptom den Kopf. 'Nur am Anfang etwas Fieber und Albträume. " fügte ich zu ihrem Kopfschütteln hinzu, sie dachte da wahrscheinlich gar nicht mehr dran, zumindest in diesem Moment, was auch besser so war. Auch als er sie abtastete kicherte sie lediglich weil sie so kitzlig war, sagte jedoch sie habe keine schmerzen. Brav hörte sie auch auf Iiob als dieser ihr Auftrug die Augen zu schließen und versuchte angestrengt nicht zu Kichern, was mich lachend den Kopf schütteln ließ. Ich war unglaublich froh dass sie trotz der Ereignisse meistens und großenteils, bis auf ein paar Ausnahmen zu ihrer fröhlichen und sorglosen Art zurückgekehrt war.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 10:10 pm

Es freute mich sehr, dass Mary so glücklich wirkte. Das auflegen der Hand erbrachte nichts. Naja fast. Es war etwas komisch, ber was...
Ich sah Gwen an und sah dann zu Mary und sagte: "Du bist sehr tapfer, Mary. Sag mal juckt es manchmal irgendwo??"
Dann sah ich Gwen an und sagte: "Du musst mir einn Gefallen tun, sonst muss ich es tun und ihr seid da ja ziemlich ... eigen. Würdest du Marys nackten Körper untersuchen. Nach etwas grauem. Punkte oder wie Schimmel. Überall. Am Kopf, in den Haaren, Achseln, Po, Geschlecht... überall wo man so nicht nachsieht. Ich glaube etwas ist da noch, Oberflächlich... ich geh kurz vor die Tür. Sei aber gründlich!!", bat ich sie und ging raus um ab zu warten.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Do Dez 03, 2015 11:31 pm

IIobs frage machte mir etwas sorgen. 'Ja,aber immer verschieden, ist das schlimm?' erklärte Mary verwirrt. Klar, es kratzte ja immer mal irgendwo. "Nein Mary, das ist normal." erklärte ich schmunzelnd und mit beruhigendem lächeln. Jedoch sorgten Iiobs weitere Worte bei mir für Unruhe, die ich mir jedoch nicht anmerken ließ, wegen Mary. "Ich hoffe wirklich du machst mir grundlos sorgen." sagte ich leise und kniete mich vor mary, die nun auf dem Bett saß. "Komm Mary, zieh dich mal aus, dann guck ich nach ob du flecken hast, wie ein Dalmatiener, wir wollen doch auf Dr. Iiob hören." Ich piekste ihr mit einem grinsen, das nicht ganz von Herzen kam, in die Seite, sodass sie lachend quietschte.
Nachdem sie ihre Sachen ausgezogen hatte, suchte ich sie nach irgendwelchen Flecken ab, fand jedoch keine, nicht mal in den Haaren. Erst am Ende, als ich darauf kam, an den Fußsolen nachzusehen, entdeckte ich dort am linken Fuß einen deutlichen Fleck, da fiel es auch gar nicht auf, wenn man sich kratzte, man machte es unterbewusst oder Schuhe und Socken kratzten die Stelle, sodass sie nicht juckte. Mary zog sich wieder an und ich ging zur Tür um Iiob wieder hineinzulassen, sorge in den Augen widerspiegelnd. "An der linken Fußsohle." sagte ich knapp und sah zu Mary, bei der ich mir versuchte nichts anmerken zu lassen, vergebens. 'Du bist traurig.' stellte die kleine Fest und ich strich ihr durchs Haar. 'Nein, bin ich nicht ich mach mir nur sorgen." seufzte ich und sie schlang ihre kleinen Ärmchen um meinen Bauch. 'Brauchst du nicht, mir geht's gut und wenn nicht hilft mir Iiob, nicht war?' sie sah den angesprochenen optimistisch an.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 10:27 am

(Als ich den Post gestern gesendet hatte, fiel mir ein, dich auf die Fußsohlen hin zu weisen xDD)

Es dauerte eine Weile, da kam Gwen und meinte, dass sie an ihrer Fußsohle etwas wäre. Klar die Fußsohle, genau das andere Ende... Ich IDOIT!!
Ich trat zu Mary und lies sie sich wieder hin legen und sah ihre Fußsohle an. Ich hätte es wissen müssen. Das Gift hatte sich eine Überlebensstrategie gemacht und sich an der Oberfläche eingenistet um sich dann wieder in den Körper zu schleichen.
"Gwen, du musst mir was besorgen. Ich brauche Hochprozentiges. Zwei Handtücher, warmes Wasser in einer großen Schüssel, Verbandszeug und ein Feuerzeug, das geht", bat ich sie und fragte dann nach: "Kann sich Mary schon in einen Wolf verwandeln?? Ich will ja nicht, dass sie sich verwandelt oder mich ein Rudel angreift, weil Mary wie am Spieß schreit..."
Dann sah ich Mary an. "Du bist sehr tapfer, aber ich muss dich jetzt von dem Gift befreien, sonst wirst du wieder krank und dass will ich nicht. Bist du ein starkes Mädchen??", fragte ich sie freundlich und nahm ihre Hand, während ich sie anlächelte.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 11:41 am

(ich bin ja selbst gut drauf gekommen Very Happy)

Wie immer wenn ich nervös war musste meine Unterlippe daran leiden, auf der ich nun wieder herumkaute. Ich ging Iiobs Liste durch, was er sagte, dass er brauchte und war sicher dass wir alles im Haus hatten. Deshalb nickte ich. "Theoretisch könnte sie sich verwandeln. Meine erste Verwandlung war mit 5, glaube ich. Aber praktisch hat sie es noch nie getan."[b] erklärte ich. Mary gehörte zu denen die ihren Wolf unterbewusst im Zaum hielten und wie viel genau es brauchte um ihn zu wecken konnte man natürlich nicht sagen, doch da sie sich bei Kim nicht verwandelt hatte, zumindest bevor sie das Bewusstsein verlor, würde sie es bei Iiob, auch wenn sie schmerzen habe würde, auch nicht. [b]"Was das Rudel angeht. Ich sag Ma bescheid. " nicht dass diese sich noch zu Tode erschrak.
Mary sagte bis dahin nichts und sah leicht verängstigt aus. Jedoch nickte sich bei Iiobs Frage und versuchte tapfer zu gucken, es gelang ihr jedoch nicht ganz. Ich gab ihr einen Kuss auf die Stirn. " hey du bist meine Schwester du kriegst das locker hin." machte ich ihr mut auch wenn ich mich selber unwohl fühlte und verließ das Zimmer um Ma die Situation zu erklären was sie dazu veranlasste Luis anzurufen, während ich mit den nötigen Sachen zu Iiob hoch ging. Ich stellte alles auf dem Nachttisch oder am Boden daneben ab und sah ihn abwartend und unruhig an.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 12:06 pm

Als Gwen weg war, lächelte ich Mary an und sagte zuversichtlich: "Ich versuche ganz vorsichtig zu sein, okay. Am besten, du nimmst deinen Wolf und drückst ihn ganz fest an dich!!", sagte ich lächelnd und lies dann ihre Hand los.
Dann war Gwen wieder da und stellte alles bereit. Ich trank das Glas Saft aus uns und sagte zu Gwen: "Du musst mir dann noch einen Gefallen tun. Alle die mit Mary näher in Kontakt waren oder die selbe Dusche oder Wanne benutzen müssen auch untersucht werden. Zwar verbreitet sich dieses Gift in diesem Stadium eher durch wunden oder durch Flüssigkeitsaustausch, aber ich will sicher gehen. Er ist hartnäckig."
Dann stellte ich das Wasser bereit und wusch sorgfälltig Marys Füße. Es war ein Akt mehrere Minuten und ich war besonders sorgfälltig.
Dann legte ich sie hin und stellte das Wasser bei Seite und goss etwas Alkohol hinein, dann zündete ich es an bis es ganz abgebrannt war.

Dann wandte ich mich wieder an Mary und gab ihr ein Handtuch und sagte, sie solle hineinbeissen.
Marys Füße trocknete ich ab und warf das Handtuch in die Schüssel.
Ich nickte Mary zuversichtlich zu und nahm ihren infizierten Fuß und sah mir die Sohle genau an.
Dann zog ich mein Shirt aus, legte es auf meinen Schoß und sah Gwen an. "Schließ die Tür bitte."
Dann nahm ich einen großen Schluck vom Alkohol und biss in Marys Sohle, was sicher höllisch brannte, beim Biss drang etwas Alkohol aus dem Mund, was ich mit dem Shirt auffing. Was ich mit Alkohol und meinen Fähigkeiten in Marys Bein anstellte, war nicht zu sehen, aber Mary würde es nicht leicht haben.
Mit meiner rechten Hand hielt ich Marys Fuß am Knöchel. Egal wie sehr sie sich wehren würde, ihre Fuß würde still halten, auch wenn es schmerzte und brannte.

Zwei Minuten der Qualen müsste sie erdulden, ehe ich von ihrem Fuß ablies und nochmal etwas Alkohol drüber schüttete und dann verband. Mein Mund war noch geschlossen, hatte aber Spuren von Blut und Alkohol daran.
Ich stand auf, spuckte den Rest in das Glas und warf es in die Schüssel. Dann nahm ich das Feuerzeug und nahm Mary das Handtuch aus dem Mund und legte es ihr über die Augen. Ich trat ans Fenster, öffnete es und zündete meinen Mund an. Es roch kurz verbrannt und stank, doch dann war alles vorbei.
Ich atmete tief durch die Nase, während ich aus dem Fenster gelehnt war, so dass niemand mein Gesicht sah.
Es heilte zwar wieder, aber relativ langsam.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 12:32 pm

Mary nickte bei Iiobs Worten und vergrub Nase und Mund kurz im Fell des stofftiers.
Ich ging nachdem ich die Sachen gebracht hatte kurz zur Tür und sprach dort mit meiner Mutter, die natürlich rein wollte. Doch ich kannte sie und fand es deutlich besser wenn sie draußen blieb. Danach erklärte ich ihr das, was Iiob über dir selbe Dusche und ähnliches gesagt hatte und schloss. Als ich Luis an der Haustür hörte. Die Tür als Iiob darum Bad. Danach setzte ich mich neben Mary auf das Bett und strich ihr immer wieder über die Haare, während sie mit ängstlichem und nervösen Blick Iiobs taten verfolgte. Ich hielt sie im Arm an mich gedrückt, zumindest ihren Oberkörper, und redete leise beruhigend auf sie ein, konnte jedoch weder die schmerzen noch ihre Tränen aufgrund von diesen verhindern.
Das Handtuch über die Augen wäre gar nicht nötig gewesen dass sie sich sowieso wimmernd an mich drückte während ich über ihren rücken strich. Von draußen hörte ich die gedämpften stimmen von Ma und Luis doch ignorierte diese. Bei Iiobs weiteren Taten sah ich ihn nach einem kurzen Blick nicht mehr an, da mir schon ein kurzer Blick auf das Blut gereicht hatte um mir den Magen umzudrehen und ein Gefühl in mir hervorzurufen was mich nur über kam wenn ich die rote Flüssigkeit sah. Bei dem unangenehmen Geruch verzog ich anschließend das Gesicht, sah aus dem Augenwinkel was er tat und hielt weiter Mary fest die sich nun beruhigte. Ich löste mich von ihr um ihr die letzten Tränen von den Wangen zu streichen und sie anzusehen. "Du warst sehr tapfer, ich bin super stolz auf dich und mama und Papa auch. Soll ich dich weiter festhalten oder schaffst du alleine Sitten zu bleiben?" lobte ich und fragte sie leise. Sie murmelte ein. 'ich schaffs alleine.' woraufhin ich mich ganz von ihr löste und zu Iiob ging dem ich zögerlich die Arme von hinten um die Mitte schlang. "Danke, kann ich dir irgendetwas bringen." ich hatte nicht gang mitbekommen, was genau er getan hatte doch da es verbrannt gerochen hatte konnte es nichts angenehmes sein.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 12:45 pm

Ich bekam nicht mit was Gwen und Mary taten oder sagten, aber ich wusste, dass Mary schmerzen haben würde. Ich hasste das kribbelnde Gefühl an meinem Mund, der sich heilen zu schien.
Ich atmete schwer durch die Nase, da mein Mund innen auch etwas verbrannt war, aber ich wollte sichergehen, dass auch kein Gift in meinem Mund war. Dann würde ich nur noch mehr anrichten, wenn ich jemanden zu nahe kam.
Als plötzlich Gwen hinter mir war und mich umarmte, zuckte ich leicht zusammen. Ich war zu sehr in Gedanken gewesen und genoss aber dann die Berührung. Ich legte meine Hände auf ihre und genoss ihre Nähe und Zärtlichkeit.
Als sie fragte, ob sie noch was bringen könne, schüttelte ich leicht den Kopf und sagte, mit langsamen leisen und etwas verschmerzten Worten: "Haben die anderen auch Gift abbekommen??"
Umdrehen wollte ich mich nicht, da mein Mund noch verbrannt aussah.
"Danke Gwen", sagte ich glücklich, und meinte damit ihre Umarmung.
"Wie geht es Mary?? Ist.. ist sie böse...", fragte ich, da die meisten Kinder die Ärzte hassten, weil sie nicht verstehen, wieso man ihnen Spritzen gibt oder ihnen weh tut um ihnen zu helfen.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 1:06 pm

Ich spitzte bei Iiobs Frage die Ohren, sodass ich mehr hörte als ein Mensch. Trotz Türen und wenden hörte ich Ma und Luis reden, wobei ich aus Uhren Wirten schloss, dass bei ihnen alles sauber war. "Nein, ich guck später aber da ich kaum hier war, nur an den Wochenenden, ist die wahrscheinlichkeit sowieso gleich null." erwiderte ich und gab ihm einen Kuss in den Nacken, er hatte wirklich keinen Grund sich zu bedanken. Bei seiner Frage sah ich zu Mary die brav auf dem Bett saß und zu uns rüber sah, wahrscheinlich hatte sie auch Angst auf ihren Fuß aufzutreten, es schmerzte sicher. "Sie sieht nicht so aus und ich denke auch nicht, sie ist ein schlau und versteht eigentlich größtenteils wieso du das gemscht hast." erwiderte ich. 'Ist das böse Zeug jetzt weg Iiob?' wendete sich Mary leise an Iiob selbst und ich lächelte. "Siehst du, sie ist dir nicht böse." flüsterte ich leise.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 1:21 pm

Ruhig hörte ich Gwen zu und schwieg zufrieden. Dann sagte sie, sie wäre nur am Wochenende da gewesen und die Chance wäre gleich null. "Ich will aber trotzdem sicher gehen. Und ich denke, ich werde dich persönlich untersuchen", sagte ich frech und erlaubte mi dies einfach mal zu sagen. Dann fragte Mary ob das böse Zeug wer ist und ich sagte: Ja, aber wenn es juckt, sofort sagen." Ich sah sie zwar nicht an, lächelte aber froh.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 4:01 pm

Ich grinste leicht bei seinen Worten. "Ach so ist das. Die Situation schamlos ausnutzen." sagte ich leise und gespielt empört. "Nur gut dass ich damit kein Problem habe." fünfte ich anschließend noch eine Spur leiser in sein Ohr flüsternd hinzu und löste mich schwermütig von ihm, da Mary nun versuchte aufzustehen. Das negative daran dass sie sich bisher noch nie verwandelt hatte war dass ihre Heilung dadurch langsamer war, zwar nicht menschlich aber fast. Vor allem wegen ihrem alter. Ich nahm sie hoch noch ehe sie auftreten konnte. "Na wo willst du denn hin?" fragte ich mit einem lächeln. Ich war wirklich erleichtert dass es ihr nun zu 100% wieder gut ging. 'Zu dir und Iiob.' sagte sie während sie ihren stoffwolf an sich drückte mittlerweile sogar wieder mit einem lächeln im Gesicht. Ich ging mit ihr zu Iiob. 'Danke, dass du mir geholfen hast auch wenn es wehgetan hat. Und ich sage wenn etwas juckt, versprochen.'sagte sie während ich sie links hinter Iiob auf dem Arm hielt. "Ich bring sie runter zu Ma sie wartet wahrscheinlich schon wie auf heißen Kohlen." sagte ich an Iiob gewandt und ging mit Mary zur Tür, doch Mary hielt mich mit einem 'Warte, ich wollte noch was fragen.' auf. Abwartend sah ich sie an. 'Bist du mit Gwenny zusammen? Wie Papa und Mama?' ich schüttelte über meine schlaue und neugierigr kleine Schwester nur grinsend den Kopf.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 6:22 pm

Ich grinste etwas frech, als sie sprach, doch drehte ich mich noc nicht um, solange es noch nich verheilt war.
Dann löste sich Gwen und stand wenig später mit Mary auf dem Arm hinter mir. Als Mary sprach musste ich lächeln und meinte: "Du bist ein tolles und tapferes Mädchen." Ich hoffte, dass sie es mir nicht übel nahm, dass ich aus dem Fenster sah und nicht die beiden ansah.
Dann sagte Gwen, dass sie Mar runter bringen will, doch davor fragte Mary noch was und ich kicherte etwas. Zuerst sagte ich nichts, dann aber sagte ich: "Du bist süß aber so weit sind wir noch nicht. Aber ich mag Gwenny sehr." Natürlich war ich nicht wie ihre Eltern zusammen, da diese ja verheiratet waren.
Dann sah ich in den Himmel und konnte mir ein verträumtes grinsen nicht verkneifen.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 9:40 pm

Man sah die Freude und den stolz über Iiobs Aussage in Marys Gesicht. Ich Frage danach sorgte jedoch nicht nur bei mir sondern auch bei Iiob für ein grinsen. Lachend Öffnete ich die Tür. "Und Gwenny hat Iiob auch sehr sehr gern." damit verließ ich das Zimmer wobei Iiob wahrscheinlich noch einen kleinen Teil des weiteren Gesprächs mithören konnte. "und warum dann nicht wie Mama und Papa?" fragte sie und ich schmunzelte. "Weil Mama und dein Papa sich schon lange lange kennen, verheuratet sind und dich haben, das ist anders." erklärte ich geduldig. Womit sie sich zufrieden gab. Unten begrüßte ich dann Luis und er nahm Mary auf die Arme während ich kurz alles erklärte. Da es schon spät war, fragte Ma ob wir über Nacht bleiben wollen und sagte das Bett in meinen alten Zimmer sei frisch bezogen. Ich sagte ich ich müsse Iiob fragen, den Luis auch noch kennenlernen wollte.
Danach ging ich wieder hoch zurück in Marys Zimmer wo Iiob noch stand. "Wollen wir über Nacht bleiben?" fragte ich beim betreten des Zimmers.
Nach oben Nach unten
Iiob Sekhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 920

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 10:05 pm

Ich war eine ganze weile alleine, grinste aber über das Gespräch der Beiden.
Mein Gesicht war nach wenign Minuten geheilt und ich setzte mich aufs Bett und lies mich rücklings aufs Bett fallen.
Ich schloss die Augen und genoss die kalte Luft.
Dann kam Gwen wieder und fragte, ob wir über nacht bleibn wollen.
Ohne die Augen zu öffnen antwortete ich: "Wäre mir ganz recht... ich schlafe auch auf dem Sofa... ic...", ich war todmüde und chief schon fast ein.
"Hast du was zu trinken für mich??", frragte ich, da der Alkohol un die Heilung mich regelrecht ausgetrocknet hatten.
Nach oben Nach unten
Gwendolyn Lawson

avatar

Anzahl der Beiträge : 336

BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   Fr Dez 04, 2015 10:29 pm

Leise lachend ging ich zu Iiob und beugte mich über ihn, um ihm einen Kuss auf die Lippen zu geben. "Du schläfst nicht auf dem Sofa und jetzt komm." sagte ich bestimmt und zog ihn am Arm hoch, nicht dass er hier noch einschlief, ich würde ihn nur ungern wecken, wenn er einschlief. "Komm mit runter, dann schläfst du nicht ein während ich dir etwas hole, ich würde dich zwar im Prinzip tragen können aber irgendwie ist das ja falschrum." sagte ich und ging mit ihm nach unten. Wo noch Luis war, da Mary und ma wohl hochgegangen waren in Bad oder in das Elternzimmer. "Setz dich, Luis, das ist Iiob, Iiob mein Stiefvater Luis. Ich hol dir was zu trinken, warte hier" stellte ich kurz vor und verschwand in die Küche um mit einer Flasche Wasser und einem vollen Glas zurückzukommen, ich wusste ja nicht wie viel er wollte. Was Luis währenddessen mit Iiob redete, bekam ich nicht mit, da ich nicht lauschen wollte. Ich reichte Iiob das Glas und stellte die Flasche vor ihn auf den Tisch. "Du kannst die Flasche auch mit hoch nehmen, wir schlafen in meinem Zimmer." ich warf Luis, der eine Augenbraue hochzog den gleichen Blick zu, wie er mir. "Beruhig dich, ich du solltest doch wissen, dass ich nicht über ihn herfallen werde und er ist zu höflich dafür, zumindest wenn ihr mit im Haus seit." das entlockte Luis ein schmunzeln.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Familie Lawson's Haus   

Nach oben Nach unten
 
Familie Lawson's Haus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» Einer von vielen... Vermisse meine kleine Familie :(
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Oh Gott, diese Familie!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Schule der besonderen Kinder :: kat1 :: Créatures de l'ombre :: Umgebung :: Wohngebiet-
Gehe zu: